Kultur

Kunstministerium fördert knapp 60 musikalische Veranstaltungen bayernweit – Blume: „Die staatliche Festival- und Veranstaltungsreihenförderung lässt ganz Bayern erklingen“

...denn Wechsel heißt das Weltschicksal - Konzert - So., 24. Juli 2022, 18 Uhr, St. Vitus Sailauf

MusiKAHLisch e.V. Kahl – Simone Schulz wurde für 10 Jahre Büroorganisation geehrt: Bereits 10 Jahre ist Simone Schulz nun schon für die Büroorganisation von MusiKAHLisch e.V. in Kahl zuständig und setzt sich mit herausragendem Engagement für die Belange der Musikschule ein. Hierfür wurde ihr von der ersten Vorsitzenden Dr. Angela Reither-Möschter ein großer Dank ausgesprochen.

Am Donnerstag, 7. Juli, findet um 19 Uhr im Konzertsaal der Städtischen Musikschule Aschaffenburg, Kochstraße 8, das Konzert „Klavier & Co.“ statt.

Die SCHMERLENBACHER KONZERTE, eine der ältesten Konzertreihen in der Rhein-Main-Region präsentieren ihr erstes Konzert 2022 nicht, wie üblich, in der Wallfahrtskirche, sondern OPEN AIR im idyllischen benachbarten Kreuzgang als romantische Serenade.

Das sinfonische Blasorchester des Musikverein Großwelzheim entführt die beim erstmals stattfindenden Sommerkonzert am Freitag, 8. Juli, ab 21 Uhr auf den Mainwiesen unterhalb des Karlsteiner Rathauses musikalisch in die wilden 20er Jahre. Von Charleston, Swing, Dixie, orientalischem Foxtrott bis hin zur Puccini-Oper reicht das Repertoire dieses Abends.

Am Sonntag, 9. Oktober, um 14 Uhr zeigt das Bildungsbüro der Stadt Aschaffenburg im Casino-Kino Aschaffenburg, Ohmbachsgasse 1,  den Film „Faltenrock“ über die gleichnamige Ü-60 Party in Hamburg. Im Anschluss stehen die Aschaffenburger Filmemacherin Leonie Kock sowie verschiedene Ansprechpartner*innen aus der Aschaffenburger Senior*innenarbeit zum Austausch und für Gespräche bereit.

Ein halbes Dutzend Hände gleichzeitig berührt das metallene Tastmodell des Würzburger Doms in der Abendsonne. „Der Abstand zwischen den beiden Turmpaaren im Osten und Westen beträgt in Wirklichkeit 105 Meter, die Westtürme mit den Glocken sind stattliche 73 Meter hoch“, erklärt Domführerin Elisabeth Nickel. Rund 20 Personen umfasst die Gruppe aus dem Würzburger Blindeninstitut, die mit Gemeindereferentin Christine Weingärtner zu der besonderen Veranstaltung gekommen ist.

Bei einer interessanten Führung am Sonntag, 12. Juni erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes über den Weinanbau im Vorspessart, die besondere Bodenbeschaffenheit und die klimatischen Begünstigungen mit faszinierenden Weitblicken sowie Insidertipps zum „Schoppemachen“.

Foto: Interaktive Ausstellung „Bunt, klein, überall. Mikroplastik – Vom Fluss ins Meer“. (Quelle: Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde)

Ausstellungen

„Bunt, klein, überall. Mikroplastik – Vom Fluss ins Meer“ heißt eine interaktive Ausstellung, die vom 16. Mai bis 11. Juni im Gebäude der Volkshochschule (vhs), Luitpoldstraße 2, zu erleben ist. Die Ausstellung bietet einen umfassenden Einblick in die aktuelle Mikroplastikforschung. An einem interaktiven Multitouch-Tisch können Besucher*innen eine konkrete und aktuelle wissenschaftliche Studie des Instituts für Ostseeforschung Warnemünde an einem typischen norddeutschen Ostseezufluss nachvollziehen.

„Trotz Alledem!“ heißt eine Ausstellung zum antifaschistischen Widerstand im Rhein-Main-Gebiet von 1933-1945, die vom 2. Mai bis 3. Juni 2022 im Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg, Wermbachstraße 15, zu sehen ist.

Die Museen der Stadt Aschaffenburg freuen sich, eine außergewöhnliche Neuerwerbung vorstellen zu können: Das Gemälde „Hochwald“ von Christian Schad wird in Aschaffenburg erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Nach der feierlichen Eröffnung des Christian Schad Museums am 3. Juni 2022 wird es dort ab 4. Juni 2022 dauerhaft zu besichtigen sein. Es war von Beginn an als originalgroße Reproduktion Bestandteil der zukünftigen Dauerausstellung des neuen Museums vorgesehen und kann nun durch das Original ersetzt werden.

Wo besser als im Pompejanum, dem klassizistischen Nachbau eines römischen Hauses, ließe sich Tafelgeschirr der Römer präsentieren? Ermöglicht wird dies durch eine großzügige Schenkung, die der Münchener Sammler K. Wilhelm kürzlich den Staatlichen Antikensammlungen machte. Seine einzigartige Sammlung nordafrikanischer Tongefäße sucht weltweit ihresgleichen. Im Pompejanum wird sie erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

Pünktlich zum Start des Kartenvorverkaufs am 15. September präsentiert das Kulturamt die vollständig überarbeitete Website des Stadttheaters Aschaffenburg. Unter der bekannten Adresse www.stadttheater-aschaffenburg.de finden Interessierte sämtliche Informationen zum Spielplan der Saison 2022/2023 sowie alles rund um die Themen Ticketing, Förderverein und Neuigkeiten übersichtlich und barrierefrei aufbereitet.

Am Donnerstag, 15. September, beginnt um 10 Uhr der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen des Kulturamts Aschaffenburg der Spielzeit 2022/2023. Ab 8 Uhr werden Wartenummern ausgegeben. Die Tickets sind entweder direkt an der Theaterkasse, telefonisch unter 06021 330-1888 oder online unter www.stadttheater-aschaffenburg.de erhältlich.

Sibylle Canonica, Juliane Köhler und Charlotte Schwab zu Bayerischen Staatsschauspielerinnen ernannt. Kunstminister Markus Blume: „Mit dieser seltenen Auszeichnung würdigen wir die herausragenden Leistungen dreier Ausnahmekünstlerinnen“

Unter der Überschrift „Judas. Spurensuche in Wort und Musik“ steht ein Theatermonolog über Judas und Jesus, der am Mittwoch, 13. April, von 19.30 bis 21 Uhr in der Augustinerkirche in Würzburg aufgeführt wird.

Um das tragische Leben des Komponisten Paul Abraham dreht sich das Stück „Paul Abraham - Operettenkönig von Berlin“, das am Sonntag, 23. Januar, um 18 Uhr im Stadttheater Aschaffenburg zu sehen ist.

Es wird Frühling im Wald. Wohin man sieht, werden Nester gebaut, bald werden die ersten Eier drin liegen, alle freuen sich schon.Eichhörnchen und Rotkehlchen haben schon den ganzen Winter gemeinsam verbracht und bauen nun auch zusammen ein Nest. Vielleicht bekommen ja auch sie Nachwuchs? Nach langem Warten liegt tatsächlich ein wunderschönes grünes Ei im Nest. Wer wird da wohl schlüpfen?

Wer Gerichte in einem Schnellkochtopf zubereitet, verbraucht weniger Energie als mit einem herkömmlichen Topf.

Bio-Zucker wird meist aus Zuckerrohr hergestellt.

Hanfsamen gelten als wertvolles Lebensmittel.

Die Jugendzentren im Landkreis Aschaffenburg veranstalten unter dem Motto „Kick Off" eine neue Veranstaltungsreihe mit Riesenkicker-Turnieren. Diese finden an den folgenden Terminen statt:

Unterhaltung, Kultur und Shopping bis in die Nacht hinein – „Aschaffenburg bis Mitternacht“ heißt es wieder am Samstag, 2. Juli. Dann verwandelt sich die Aschaffenburger Innenstadt im Rahmen der Aschaffenburger Kulturtage wieder in eine riesige Erlebnis- und Einkaufsmeile. Sowohl die Geschäfte in der Fußgängerzone als auch das Einkaufszentrum City-Galerie haben bis 24 Uhr geöffnet.

Zu einem Vortrag mit Bierverkostung unter der Überschrift „Ein Prosit auf Gott und das Bier – mal wieder Geschmack finden an Gott“ laden die Franziskaner-Minoriten am Dienstag, 5. Juli, um 19 Uhr in den Pilgersaal des Klosters Schönau (Landkreis Main-Spessart) ein.

Blume: „Die Kunstförderpreise 2022 präsentieren in der Sparte ‚Literatur‘ einen starken Jahrgang junger bayerischer Autorinnen und Autoren“

Am Sommerferien-Leseclub sind alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8. Klassen herzlich eingeladen, teilzunehmen. Unter dem Motto „Lesen was geht!“ sollen Kinder und Jugendliche insbesondere im Alter zwischen 10 und 14 Jahren zum Lesen animiert werden.

Als Einstimmung zum Tag der Franken in Aschaffenburg geht das Unterfränkische Institut für Kulturlandschaftsforschung an der Universität Würzburg – Archäologisches Spessart-Projekt e. V. der Frage nach „Wie viel Franken steckt in Aschaffenburg?“. Mit diesem Thema setzen sich im Rahmen einer eintägigen Tagung Historiker*innen und Sprachwissenschaftler*innen der Universität Würzburg unter dem Blickwinkel unterschiedlicher Epochen und Perspektiven auseinander.

Ein Plädoyer für eine zeitgemäße Ästhetik und eine Reduktion aufs Wesentliche: Das ist das Buch „ohne Warum. Florierendes in der Kirche“, herausgegeben von Markus Krauth, Pfarrer der Pfarrei Maria Geburt in Aschaffenburg.

Ein 1. „Entdeckerbuch vom Spessart“ haben die Spessartbund-Familienreferentin Patricia Pitz und ihr Team für das Jahr 2022 entwickelt und in Form einer Broschüre herausgegeben. Es soll Kindern einen lebendigen wie nachhaltigen Zugang zur Natur vermitteln. „Mit diesem Heft, etwas Mut und Fantasie wird ein Streifzug durch die Natur zu einer Expedition in eine geheimnisvolle Welt voller Wunder“, schreibt Pitz. 

„Zwischenbilanz" heißt eine Ausstellung mit Aquarellen und Zeichnungen von Walter Diehm, die vom 5. bis 29. Oktober im Foyer des Stadttheaters zu sehen ist.

Kolosseum, Pantheon, Konstantinsbogen, Cestius-Pyramide: Diese und viele andere antik-römische Bauten sind im Schloss Johannisburg in Aschaffenburg zu sehen – als Korkmodelle. Mit insgesamt 54 historischen Korkmodellen ist hier weltweit die größte Sammlung solcher Miniaturbauten vereint. Dabei ist der Begriff „Miniatur" als relative Größe aufzufassen, denn das Kolosseum im Größenmaßstab von etwa 60:1 hat die Ausmaße 3,49 auf 2,94 Meter. Maßstabs- und detailgetreu wurden die meisten dieser Modelle von Carl Joseph May (1747–1822) angefertigt.

Um die Arbeitsbedingungen der Künstlerinnen und Künstler in Bayern weiter zu verbessern und ihnen Freiräume für ihre kreative Arbeit zu verschaffen, sollen auch in 2023 und 2024 bis zu 100 bildende Künstlerinnen und Künstler durch das Atelierförderprogramm in ihrem künstlerischen Schaffen unterstützt werden.

Kunstminister Markus Blume kündigt Sonderstipendienprogramm an – Kooperation mit dem Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg.

„Fünf Minuten bist du frei in deinem Leben, nach der Geburt, und dann wird über deinen Namen, deine Nationalität, deine Religion und deine Gemeinschaft entschieden und du wirst den Rest deines Lebens damit verbringen, für Dinge zu kämpfen und dumm zu verteidigen, die du nicht gewählt hast.“

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

vogler banner neu

Kontakt

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken

 

Veranstaltungskalender

Anzeige