Aschaffenburg News - Blaulicht

Eine Streife der Aschaffenburger Verkehrspolizei wurde am Donnerstagnachmittag auf einen brennenden Pkw auf der A3 aufmerksam. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Die Beamten der Verkehrspolizei bemerkten gegen 16:15 Uhr auf dem Standstreifen der A3 in Richtung Nürnberg den Mercedes mit rauchendem Motor und versuchten zunächst erfolglos mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen. Die örtlichen Feuerwehren aus Weibersbrunn, Bessenbach und Waldaschaff waren jedoch schnell vor Ort. Neben der Brandbekämpfung übernahmen diese auch die Absicherung der Brandörtlichkeit. Der Verkehr musste für kurze Zeit über den linken von drei Fahrstreifen vorbeigeführt werden. Es kam hierbei jedoch zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Nach intensiven Ermittlungen gemeinsam mit dem Zollfahndungsamt München hat die bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg errichtete Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB) Anklage zum Amtsgericht Amberg gegen einen mutmaßlichen Darknet-Drogenhändler erhoben.

Am Donnerstag (24.10.2022) um 07:30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Goldbach, Hösbach, Laufach und Waldaschaff zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die BAB 3 zwischen den Einhausungen Goldbach / Hösbach in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert. Auf Grund eines vorausgegangen Unfalls auf dem Standstreifen bremste ein LKW-Fahrer stark ab.

Am 19.11.2022 wurden 42 der im Bahnerden ausgebildeten Feuerwehrleute aus unseren 10 Feuerwehren entlang der elektrifizierten Bahnstrecken von einer DB-Elektrofachkraft im Bahnerden erneut turnus-mäßig geschult und unterwiesen. "Wir haben in unserem Landkreis die elektrifizierte 2-gleisige Bahnstrecke Frankfurt-Würzburg von der Landesgrenze zu Hessen bei Kahl bis zur Kreisgrenze zu Main-Spessart bei Heigenbrücken und die elektrifizierte 2-gleisige Bahnstrecke Aschaffenburg-Darmstadt von Mainaschaff bis zur Landesgrenze zu Hessen bei Stockstadt", teilt der Kreisfeuerwehrverband mit.

Am 20.11.2022 beendeten 18 Teilnehmer*innen ihr MTA-Basismodul mit Erfolg. Das MTA-Basismodul wurde vom 17.09.2022 bis zum 20.11.2022 im KBM-Bezirk 2/3 durchgeführt. Die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden kamen aus den Feuerwehren: Haibach - Großostheim - Mainaschaff - Hessenthal-Mespelbrunn - Laufach - Heigenbrücken - Weibersbrunn - Steinbach.

Mit einer perfiden Masche hat ein zunächst Unbekannter einem 73-Jährigen mehrere tausend Euro entwendet. Der Tatverdächtige konnten im Rahmen der Fahndung durch eine Streife der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried festgenommen werden. Ein 38-Jähriger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft vorgeführt und befindet sich in Haft.

Erneut bekamen Menschen aus der Region am Mittwoch Anrufe von dreisten Telefonbetrügern. Ohne drei aufmerksamen Mitmenschen, die die Tricks der Callcenterbetrüger kannten, wäre wieder Erspartes in hohen Summen übergeben worden. Dank der frühzeitigen Alarmierung der Polizei konnte noch am Mittwochabend ein tatverdächtiger Abholer vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm als Zentralstelle die Ermittlungen in den Fällen.

Fotos: Polizei Unterfranken.

Seit Freitagnachmittag wird eine 14-Jährige aus Schweinfurt vermisst. Nachdem sämtliche Suchmaßnahmen der Polizei nicht zum Auffinden der Jugendlichen geführt haben, wird nun auch die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen in Zusammenhang mit Warenbetrug über eBay-Kleinanzeigen ist der Kriminalpolizei Schweinfurt gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Würzburg ein Durchbruch gelungen. Drei Männer im Alter zwischen 19 und 20 Jahren befinden sich seit Anfang November in Untersuchungshaft. Der Tatvorwurf lautet gewerbsmäßiger Bandenbetrug in zahlreichen Fällen.

Obwohl die Statistiken im Bereich des Wohnungseinbruchs bereit seit Jahren rückläufig sind, kann es mit Beginn der dunklen Jahreszeit auch in der hiesigen Region wieder vermehrt zu Einbrüchen kommen.

Die Polizei zieht eine insgesamt positive Bilanz zu dem Geschehen rund um Halloween. Eine Vielzahl an Feiern und Zusammenkünften verliefen ausgelassen und friedlich, ohne etwaige Sicherheitsstörungen. Die unterfränkische Polizei zeigte vielerorts verstärkte Präsenz.

Am Sonntag (30.10.2022) kurz nach 18:00 Uhr wurden die Feuerwehren Waldaschaff und Bessenbach zu einem PKW-Brand zwischen der Anschlussstelle Bessenbach/Waldaschaff und Weibersbrunn alarmiert.

In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November ziehen Kinder und Jugendliche wieder von Haus zu Haus und fordern „Süßes oder Saures“. Auch für die unterfränkische Polizei heißt es wieder verstärkt präsent zu sein, denn oftmals wird schnell die Grenze zwischen Streich und Straftat überschritten. Ein großes polizeiliches Lob gilt vorab alldenjenigen, die fröhlich und mit Rücksicht auf andere einen schönen Abend verbringen.

Am Dienstag hat die Kripo Aschaffenburg mit Unterstützungskräften benachbarter Dienststellen eine Rauschgiftbeschaffungsfahrt auf der A3 gestoppt. Die Beamten nahmen vier Beschuldigte vorläufig fest und stellten neben mehreren Kilogramm Betäubungsmitteln auch verschiedene Waffen sicher.

Weitere Beiträge ...

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken