Nach dem Vorfahrtsverstoß einer 67-jährigen BMW-Fahrerin an einer Einmündung zur AB4 in Richtung Waldaschaff kam es am Samstagmittag gegen 13:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall.

Ein 18-jähriger Jogger aus Waldaschaff wurde am Mittwochabend, gegen 20:30 Uhr, von einem frei laufenden Hund in der Straße Am Knückel in den rechten Oberarm gebissen, als er gerade den Vierbeiner und seiner Besitzerin überholen wollte.

Am Donnerstag, gegen 01:15 Uhr, ließ sich ein Fahrgast vom Hauptbahnhof in Aschaffenburg in die Hammerstraße nach Waldaschaff fahren. Am Ziel angekommen erklärte er dem Taxifahrer, dass er kein Geld einstecken habe und dies erst im Haus holen müsse.

Am Sonntag kontrollierte eine Streife der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach gegen 14:30 Uhr einen Pkw BMW, der die A3 in Richtung Würzburg befuhr. Bei der Kontrolle konnte der 34-Jährige Fahrer lediglich ein Foto seines polnischen Führerscheins vorweisen. Anschließende Überprüfungen ergaben allerdings, dass der abfotografierte Führerschein in Deutschland für ungültig erklärt wurde. Zudem ergaben sich während der Kontrolle Anhaltspunkte auf einen kürzlich zurückliegenden Drogen- und Alkoholkonsum.

Am Donnerstag gegen 01:00 Uhr stellte eine Streife der Verkehrspolizei ein Pannenfahrzeug mit Anhänger auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Weibersbrunn fest.

Am 09.04.2022, gegen 12.05 Uhr, fuhr ein 56-jähriger Wiener mit seinem Golf auf der A3 Richtung Frankfurt. Zwischen dem PWC Röthenwald und AS Weibersbrunn fuhr der Wiener auf den Anhänger eines vor ihm fahrenden 36-jährigen Hageners auf. Anschließend kollidierte der Wiener noch mit mehreren Leitplankenfeldern.

Unterkategorien

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken