Offene Sprechstunde im BiZ am 6. Oktober - Lokale Expertinnen der Agentur für Arbeit beantworten Fragen zu Wiedereinstieg, Neuorientierung und Weiterbildung

Am Donnerstag, 6. Oktober bietet die Berufsberatung im Erwerbsleben von 14 bis 16 Uhr eine offene Sprechstunde im BiZ in Aschaffenburg an. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Angesprochen sind Menschen, die nach längerer Pause einen beruflichen Wiedereinstieg planen oder über eine berufliche Neuorientierung nachdenken. Auch Fragen zu Weiterbildungswegen oder Umschulungen inkl. finanziellen Fördermöglichkeiten sind mögliche Themen. Die Berufsberaterinnen im Erwerbsleben der Agentur für Arbeit Aschaffenburg begleiten individuell die Berufswegeplanung unter Berücksichtigung der Arbeitsmarktperspektiven. Die offene Sprechstunde dient zur Klärung von Kurzanliegen. Für ein ausführliches Beratungsgespräch kann ein separater Termin vereinbart werden.

Kontakt zur Berufsberatung im Erwerbsleben: Telefon 06021 390 705, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!weitere Sprechstundentermine zum Vormerken: Donnerstag, 3. November 2022, Donnerstag, 1. Dezember 2022

Am 13. September beginnt für rund 1,68 Millionen Schülerinnen und Schüler in Bayern wieder der Unterricht (Vorjahr: rund 1,64 Millionen) – und zwar vollständig in Präsenz. Rund 130.000 Kinder (Vorjahr: rund 121.000) beginnen in den ersten Klassen. Die Schülerzahlen sind damit zum neuen Schuljahr deutlich gestiegen.

Bayerische M+E Industrie investiert 2022 kräftig in die Zukunft – volatile Wirtschaftslage und Bewerbermangel trüben Aussichten für 2023 ein.

Zwei Wochen, in denen Filme im Mittelpunkt standen – das war die 15. SchulKinoWoche Bayern, die am Freitag, den 15. Juli 2022 zu Ende gegangen ist. Die Freude war groß, dass endlich wieder Filmbildung im Kino stattfinden kann. Mehr als 122.000 Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte nahmen an der ersten SchulKinoWoche Bayern nach unfreiwilliger zweijähriger Pandemiepause teil. Insgesamt 1.915 Mal hieß es in 128 Kinos in 118 bayerischen Städten „Film ab!“.

„Schülerzeitungen informieren und unterhalten, sie greifen Themen auf, die an der Schule vor Ort wichtig sind und sie fördern demokratische Prozesse der Meinungsbildung und Mitbestimmung. Kurz gesagt: Die Redakteurinnen und Redakteure von Schülerzeitungen gestalten das Schulleben entscheidend mit“, hob Kultusminister Michael Piazolo im Vorfeld der heutigen Siegerehrung des bayerischen Schülerzeitungswettbewerbs „Blattmacher“ hervor.

Staatsminister Blume unterstützt Aufbau des Studiengangs Physician Assistant (B.Sc.) an der TH Aschaffenburg Für die Einführung eines neues Studiengangs Physician Assistant an der Fakultät Gesundheitswissenschaften in Gründung hat das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst Unterstützung und Mittel zugesagt.

Insgesamt 233 Jungmeisterinnen und Jungmeister ehrte die Handwerkskammer für Unterfranken am vergangenen Freitag, 8. Juli 2022. Bei der Meisterfeier in den Mainfrankensälen Veitshöchheim erhielten sie ihre Meisterbriefe auf großer Bühne vor zahlreichen Gästen. Es war die erste Meisterfeier in Präsenz nach über zwei Jahren Pause aufgrund der Corona-Pandemie.

Rückblick ins Frühjahr 2020: Ein bis dahin noch relativ unbekannter Virus mit dem Namen `SARS-CoV-2` verbreitet sich innerhalb kürzester Zeit mit rasantem Tempo überall auf der Welt. Größere wie kleinere Nationen fahren das öffentliche Leben zurück und auch die deutschen Landesregierungen haben keine andere Wahl: Erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges bleiben die Bildungseinrichtungen von der Nordsee bis hinunter zu den Alpen geschlossen.

Verfolgte man in den letzten Jahren die Diskussionen rund um das bayerische Bildungssystem, darf und muss man in vielen Bereichen von einer Bildungsmisere sprechen. Die Baustellen sind riesig! Angefangen mit dem Sanierungsstau der Schulgebäude, dem sich weiter zuspitzenden Fachkräftemangel, dem mangelhaften Arbeits- und Gesundheitsschutz, prasseln auch immer wieder neue Aufgaben auf die Schulleitungen und Kollegien ein: Digitalisierung, Inklusion, Beschulung von geflüchteten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Vor Kurzem wurden in einer von der Kultusministerkonferenz vorgestellten viel beachteten Studie des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) enorme Lerndefizite bei Viertklässler*innen festgestellt. Defizite treten jedoch auch an weiterführenden Schulen auf. Damit sich die seit zwei Jahren aufgestauten Rückstände nicht weiter verfestigen, muss dringend ein umfassendes Maßnahmenpaket umgesetzt werden.

Die Arbeitsagenturen der Metropolregion Rhein-Main laden am Freitag, 15. Juli von 10 - 18 Uhr und am Samstag, 16. Juli von 10 - 16 Uhr zur Messe JobAktiv Rhein-Main ein. Der Besuch der Messe ist kostenfrei.

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. hat vor drei Monaten die Initiative "sprungbrett into work für geflüchtete Menschen aus der Ukraine" gestartet und zieht ein positives Fazit. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Unser Ziel ist und bleibt die gesellschaftliche Teilhabe der geflüchteten Menschen. Die Arbeitsmarktintegration der Menschen, die länger bei uns bleiben, leistet dabei einen wichtigen Beitrag."

Weitere Beiträge ...

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken