Die Grundsteuer in Bayern wurde reformiert. Was die Reform bedeutet und was nun für Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer zu tun ist, darüber informiert eine gemeinsame Infoveranstaltung von Stadt und Landkreis sowie dem Finanzamt Aschaffenburg am Montag, 11. Juli, um 18 Uhr in der Stadthalle am Schloss.

Unter dem Motto „Ganz meine Natur“ veranstaltet die Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege einen Vortragsabend zum Thema „Wunderwelt Wiese“. Partner vor Ort sind die Regierung von Unterfranken als höhere Naturschutzbehörde und das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz der Stadt Aschaffenburg. Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 19.07.2022, um 19.00 Uhr  im Cranach-Saal der Stadthalle Aschaffenburg, Schloßplatz 1, 63739 Aschaffenburg statt.

Nach kurzzeitigem Rückgang des Umsatzes zu Beginn der Pandemie keine längerfristigen coronabedingten Auswirkungen auf den Immobilienmarkt. Große Preisunterschiede zwischen ländlichen und städtischen Gebieten. Neue Herausforderungen durch gestiegene Baupreise, gestörte Lieferketten und steigende Energiekosten.

Mehr Bürgerfreundlichkeit, weniger Bürokratie: Am Landratsamt Aschaffenburg und in der Stadt Kitzingen können Bauanträge ab 1. Juli 2022 auch digital eingereicht werden. Damit bieten zwei weitere Untere Bauaufsichtsbehörden den vom Bayerischen Bauministerium in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Digitalministerium entwickelten digitalen Bauantrag an.

Ab sofort können Menschen, die in ihrer Mobilität derart eingeschränkt sind, dass sie den eigenen Haushalt nicht verlassen können, nach vorheriger Terminvereinbarung zuhause gegen das Coronavirus geimpft werden. Die mobilen Teams fahren zu den immobilen Personen und impfen vor Ort. Es können Erst-, Abschluss-, Auffrischungs- und Genesenenimpfungen durchgeführtwerden.

Wertvolle Tipps von der Verbraucherzentrale Bayern: Für viele rückt der Urlaub langsam näher. Einige Verbraucherinnen und Verbraucher stehen dabei vor der Entscheidung, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Doch ist das wirklich nötig? Auch andere private Zusatzversicherungen haben viele ergänzende Leistungen im Gepäck. Welche Police ist sinnvoll und welche lohnt sich nicht für jeden?

­Das Bayerische Oberste Landesgericht hat am Freitag in den mündlichen Verhandlungen zu falsch berechneten Zinsen bei Prämiensparverträgen der Stadtsparkasse München und der Sparkasse Nürnberg noch kein Urteil gesprochen. Die Richterinnen und Richter planen, ein Sachverständigen-Gutachten einzuholen. Sie legen den beiden Sparkassen und dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Vergleichsverhandlungen nahe.

Kitas, Soziale Arbeit und Behindertenhilfe - die Beschäftigten dieser Arbeitsfelder des Sozial- und Erziehungsdienstes von Kommunen und tarifgebundenen freien Trägern ruft die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) zum Streik auf. Der Streik dient dazu, die Arbeitgeberverbände dazu zu bewegen, in dieser Tarifrunde endlich Vorschläge auf den Tisch zu legen. Die Gewerkschaft ver.di verhandelt für die Gewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ab dem 16. Mai in Potsdam in einer dritten Verhandlungsrunde die Forderungen der Gewerkschaften.

Das BiZ-Team ist für Sie da: Montag, Dienstag und Donnerstag 8:00 - 16:00 Uhr, sowie Mittwoch und Freitag 8:00 - 12:30 Uhr. Jeder Besucher, der sich über die Berufswelt informieren will, ist herzlich willkommen. Das BiZ-Team steht auch telefonisch unter 06021- 390 360 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Fragen zur Verfügung.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat für Geflüchtete aus der Ukraine eine Sonderhotline eingerichtet. Mitarbeitende der BA geben dort Geflüchteten Informationen zur Arbeits- und Ausbildungssuche in russischer und ukrainischer Sprache.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat für Geflüchtete aus der Ukraine eine Sonderhotline eingerichtet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BA geben dort Geflüchteten Informationen zur Arbeits- und Ausbildungssuche in russischer und ukrainischer Sprache. Die Hotline ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr unter der Servicerufnummer 0911 178-7915 erreichbar.

Ab sofort lässt sich die Internetseite www.ukrainehilfe-ab.de auch als App nutzen. Hier gibt es weiterhin zahlreiche nützliche Informationen für Geflüchtete und Helfende zu verschiedenen Hilfsangeboten im Landkreis. Außerdem werden aktuelle Nachrichten zum Krieg in der Ukraine sowie allgemeine Daten und Fakten zum Landkreis Aschaffenburg zur Verfügung gestellt.

„Arbeiten in Deutschland und Anerkennung von Berufsabschlüssen“ ist das Thema einer Informationsveranstaltung für Menschen, die aus der Ukraine geflohen sind, am Dienstag, 12. April, in der Stadthalle am Schloss, Cranach-Saal. Veranstalter sind die Anerkennungsberatung der Volkshochschule Aschaffenburg und die Bundesarbeitsagentur.

Weitere Beiträge ...