Aschaffenburg News - Handball

Michael Spatz und der neue TVG-Trainer Vyacheslav – Slava - Lochman.

Der TV Großwallstadt hat den Nachfolger für Igor Vori gefunden: Vyachselav Lochman übernimmt ab sofort den Trainerposten beim TV Großwallstadt. Nachdem vergangene Woche der seit Anfang der Saison aktive Coach Igor Vori um seine sofortige Freistellung gebeten hat, kann der Verein bereits heute einen Nachfolger präsentieren. Mit Vyacheslav – genannt Slava – Lochmann steht ab sofort bei den Blau-Weißen kein Unbekannter am Spielfeldrand: der 46-jährige gebürtige Ukrainer trug bereits vor einigen Jahren selbst das Trikot des TVG.

 Der TV Großwallstadt gibt die Freistellung von Trainer Igor Vori bekannt. Der 42Jährige Kroate ist Anfang der Woche auf den Verein zugetreten und hat aus privaten Gründen um seine sofortige Entbindung von seinem Amt gebeten. Die Geschäftsführung hat diesem Anliegen entsprochen, so dass Vori noch in dieser Woche die Heimreise nach Kroatien antreten kann.

Am Montag, den 26.12.2022 empfängt der TV Großwallstadt die SG BBM Bietigheim in der f.a.n.-Arena in Aschaffenburg zum letzten Spiel des Jahres. Für diese Weihnachtspartie hat sich der TVG natürlich vorgenommen, einen Sieg zu erzielen, um zusammen mit den Fans einen schönen Jahresabschluss zu feiern.

Die Verletzungsmisere beim TV Großwallstadt hält an. Jetzt hat es auch Torhüter Jan-Steffen Minerva erwischt. Der 33jährige Hösbacher hat vor ein paar Wochen im Training zwei Bälle unglücklich aufs Handgelenk abbekommen und leidet seitdem unter starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der rechten Hand.

Am Donnerstag, den 22.12.2022 um 20 Uhr empfängt der TV Großwallstadt die HSG Wetzlar in der f.a.n.-Arena in Aschaffenburg zum Achtelfinale des DHB-Pokals. Eine Begegnung, die es zu Erstligazeiten des TVG öfters gegeben hat. In den Jahren 2008 bis 2013 trafen die beiden Vereine insgesamt 11 Mal aufeinander. Die Statistik fällt hier ganz klar zu Gunsten der Unterfranken aus: 8x besiegten die Blau-Weißen die Hessen, nur 2x konnte die HSG die Partie für sich entscheiden, zudem gab es ein Unentschieden.

Der TV Großwallstadt traf am Samstag, den 17.12.2022 auf den ukrainischen Spitzenclub HC Motor Zaporizhzhia. Die 2. Handballbundesliga hat es zur Saison 2022/23 dem Verein ermöglicht, außer Konkurrenz in der 2. Handballbundesliga aufzulaufen. So können die ukrainischen Sportler Ihrem Beruf nachgehen und trotz der Kriegssituation in Ihrem Heimatland Handball unter Wettbewerbsbedingungen spielen.

Am Samstag, den 17.12.2022 empfängt der TV Großwallstadt den HC Motor Zaporizhzhia in der Untermainhalle in Elsenfeld. Auch wenn die ukrainische Mannschaft außer Konkurrenz in der Saison 2022/23 in der 2. Handballbundesliga antritt, so wird der TV Großwallstadt auch hochmotiviert in diese Partie gehen, um das Spiel zu gewinnen und den Zuschauern ein erinnerungswürdiges Handballerlebnis zu bieten.

Der TV Großwallstadt konnte am vergangenen Freitag einen wichtigen Sieg gegen den VfL Lübeck-Schwartau für sich verbuchen. Mit viel Druck auf den Schultern und einigen Verletzten im Kader sind die Blau-Weißen bereits am Vortag in Richtung Schleswig-Holstein aufgebrochen, um frisch und ausgeruht in die wichtige Partie gehen zu können. Gegen den ebenfalls angeschlagenen Gegner aus dem Norden hatte man sich viel vorgenommen.

Am Freitag, den 09.12.2022 trifft der TV Großwallstadt um 19:30 Uhr in der Hansehalle Lübeck auf den VfL Lübeck-Schwartau. Die Mannschaft um Trainer David Röhrig steht auf dem 14. Tabellenplatz und damit einen Rang hinter dem TVG. Mit 11:17 Punkten und einem Spiel weniger als die Unterfranken kann auch Lübeck nicht zufrieden sein.

Der TV Großwallstadt hatte in der letzten Woche gleich mehrere Ausfälle zu beklagen. Zu den Langzeitverletzten kamen Görkem Bicer und Thomas Rink gesellten sich noch Florian Eisenträger, Adrian Kammlodt, Luca Munzinger und Simon Strakeljahn.

Der TV Großwallstadt musste am gestrigen Montag gegen den HC Empor Rostock eine weiter Niederlage hinnehmen und  weist dadurch erstmals in der Saison ein negatives Punktekonto auf. So hatte sich das Trainer Igor Vori nicht vorgestellt, wollte er doch in Rostock den Negativtrend beenden und gegen eine Mannschaft, die mit dem Rücken zur Wand stand, endlich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

Am Montag, den 28.11.2022 trifft der TV Großwallstadt in Mecklenburg-Vorpommern auf den HC Empor Rostock. Die Blau-Weißen treten bereits am Sonntag nach dem Abschlusstraining in der HS-Arena die Reise in den Norden an, um am Montag fit und ausgeruht in die Partie zu gehen.  Ein richtungsweisendes Spiel erwartet dann beide Mannschaften: Rostock möchte sich durch einen Sieg endlich aus dem Tabellenkeller befreien, die Mannschaft um Trainer Tristan Staat hat aktuell mit 4:20 Punkten den 18. Tabellenplatz inne.

Der TV Großwallstadt musste am Sonntag gegen den TuSEM Essen eine bittere 18:25 - Niederlage einstecken. In den vergangenen Partien lag der Fokus hauptsächlich auf der Defensive. Dieser ist gegen den TuSEM aber kein Vorwurf zu machen, im Gegenteil: bis zu den letzten 10 Minuten agierte die Abwehr im Zusammenspiel mit dem herausragenden Torhüter Petros Boukovinas wieder souverän.

Weitere Beiträge ...

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken