Am Donnerstag, 7. Juli, findet um 19 Uhr im Konzertsaal der Städtischen Musikschule Aschaffenburg, Kochstraße 8, das Konzert „Klavier & Co.“ statt.

Die SCHMERLENBACHER KONZERTE, eine der ältesten Konzertreihen in der Rhein-Main-Region präsentieren ihr erstes Konzert 2022 nicht, wie üblich, in der Wallfahrtskirche, sondern OPEN AIR im idyllischen benachbarten Kreuzgang als romantische Serenade.

Das sinfonische Blasorchester des Musikverein Großwelzheim entführt die beim erstmals stattfindenden Sommerkonzert am Freitag, 8. Juli, ab 21 Uhr auf den Mainwiesen unterhalb des Karlsteiner Rathauses musikalisch in die wilden 20er Jahre. Von Charleston, Swing, Dixie, orientalischem Foxtrott bis hin zur Puccini-Oper reicht das Repertoire dieses Abends.

Die angekündigte Rocknacht am Mittwoch, 25. Mai, um 19 Uhr, muss wegen Krankheit leider ausfallen.

Am Freitag, 13. Mai, findet um 19 Uhr im Konzertsaal der Städtischen Musikschule Aschaffenburg, Kochstraße 8, das Fachbereichskonzert der Gitarren- und Harfenklassen statt.

Erlöse des Konzerts mit dem Titel „Frühlingsluft hören“ kommen der Bayerischen Polizeistiftung, der Stiftung der Deutschen Polizeigewerkschaft sowie dem Verein Hoffnung Schenken zu Gute

Der Süddeutsche Kammerchor wird Anfang März wieder mit seinen wöchentlichen Proben starten und begrüßt gerne InteressentInnen als neue Chormitglieder. Der gemischte Chor ist in Alzenau beheimatet, seine Mitglieder kommen aber aus der gesamten Region. Zur Probe trifft man sich jeweils freitags, 19.30 Uhr, in der ehemaligen Musikschule Alzenau, Brentanostraße 3.

Herbst- und Winterzeit ist Konzertzeit in der Evangelischen Kirche Seligenstadt: Zusammen mit der örtlichen Kirchengemeinde lädt das Evangelische Dekanat Dreieich-Rodgau Musikfreunde von Oktober bis März zur „Musik bei Kerzenschein“ ein.

Die Deep Purple Tributeband Purple Rising tritt am Freitag, 28. Januar, um 20 Uhr im Colos-Saal Aschaffenburg auf. Purple Rising aus dem Rhein-Main-Gebiet nimmt sich das komplette Livealbum und ausgewählte Klassiker aus dem Fundus der Kult-Band vor.

Echoes sind eine der erfolgreichsten Pink Floyd-Tributebands weltweit. Am Samstag, 22. Januar, um 20 Uhr ist die Band mit ihrer Akustik-Show „Barefoot To The Moon“ im Stadttheater zu Gast. Dabei machen sie dem Original nicht nur musikalisch, sondern auch mit bombastischen und extrem aufwändigen Liveshows alle Ehre.

Egal ob jung, ob alt, Klassikliebhaber oder Menschen, die bisher Popkonzerte der Oper vorgezogen haben: The Cast führen ihr Publikum vom ersten Moment in den Bann der Musik und lassen jeden Abend zu einem mitreißenden Feuerwerk an Begeisterung und Freude werden.

Zehntausende Konzertbesucher jährlich, Standing Ovations, Millionen Aufrufe auf Youtube, ein Fankult wie bei Rockstars - Willkommen bei Café del Mundo, Deutschlands angesagtesten Flamenco-Gitarristen. Die Protagonisten Jan Pascal und Alexander Kilian sind grundsätzlich gegensätzlich wie Feuer und Wasser und doch ergänzen sie sich gerade dadurch zu einem Music Act auf Weltniveau. Café del Mundo tritt am Donnerstag 13. Januar, um 20 Uhr im Colos-Saal Aschaffenburg auf.

Am Wochenende finden die 46. Fränkischen Musiktage Alzenau ihren Abschluss. Am Samstag, 20. November, 20.00 Uhr, gastiert das renommierte Ensemble AuditivVokal Dresden im Kulturforum Alzenau. Das Markenzeichen dieses virtuosen Klangkörpers ist die experimentelle Vokalmusik bis hin zu szenisch geprägtem “Chortheater”. Für dieses Konzert mit außergewöhnlichem Programm sind noch einige Karten erhältlich.

Am Samstag, 13. November, 20 Uhr, gastiert im Rittersaal der Burg Alzenau in der Reihe Rising Stars die junge italienische Violinvirtuosin Clarissa Bevilacqua mit ihrem Partner, dem Pianisten Federico Gad Crema. Von Mozart über Franck, Saint-Saëns, Janáček bis Debussy reicht das vielfältige Programm. Für das Konzert, bei dem durchgehend die FFP2-Maske getragen werden muss, sind noch wenige Restkarten erhältlich.

Die Freunde des Sinfonische Blasorchester Vorspessart (SBV) dürfen sich freuen: Mit gleich zwei RESTART-Konzerten am Samstag, 20. November 2021, präsentiert sich das Ensemble in der Stadthalle Aschaffenburg unter der inspirierenden Leitung Musikdirektor Harald Krebs. Beginn ist um 16.30 bzw. 20 Uhr. Die Veranstaltung findet unter „3G plus“-Regeln statt. Nummerierte Eintrittskarten gibt es diesmal nur im Online-Verkauf.

Weitere Beiträge ...