Startschuss fürs Bikesharing in Aschaffenburg

Aschaffenburg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ab sofort stehen im Stadtgebiet an 10 Stationen Fahrräder bereit, die jeder komfortabel per App buchen kann. Das stationsbasierte „Bikesharing“ ist ein weiterer Baustein für klimafreundliche Mobilität und ergänzt den ÖPNV, Carsharing und die on-demand Angebote der Stadtwerke, so Dieter Gerlach der Werkleiter der Stadtwerke. Der Startschuss für das Verleihsystem fiel am 5. Mai am Regionalen Omnibusbahnhof (ROB) in Aschaffenburg.

Etliche Zuschauer begutachteten fachmännisch die hochwertigen Leihräder, natürlich mit höhenverstellbaren Sätteln. „Nachhaltige Mobilität ist der Stadt Aschaffenburg ein besonderes Anliegen“, so Oberbürgermeister Jürgen Herzing, der selbst mit dem Rad zum Termin kam, „mit diesen Fahrrädern ist man klimaneutral unterwegs.“ Über die Partnerschaft mit den Stadtwerken beim Verleihsystem freute sich auch Diana Rauhut, Vorständin der Mainova AG aus Frankfurt am Main.

Registrierung über Hop-On
Wer eines der hochwertigen 50 Fahrräder ausleihen möchte, registriert sich einmalig auf der Webseite www.hop-on.de/stwab. Bei der Anmeldung geben alle Inhaber*innen der Stadtwerke-Karte oder von Abo-Busfahrkarten ihre Kartennummer an, damit sie von den Vorteilen dieser Karten profitieren. Nach der Registrierung benötigt der Kunde die Hop-On App, die in den App-Stores kostenlos verfügbar ist.

Preise
Die Preise richten sich nach der Nutzungsdauer. Bei Anmeldung in der App erhält jeder Nutzer bis Ende 2022 einmal ein Startguthaben in Höhe von 1,00 Euro. Außerdem sind bis Ende des Jahres bei jeder Buchung die ersten 15 Minuten kostenlos. Das heißt, fährt jemand nur 14 Minuten, zahlt er nichts. Fährt jemand 20 Minuten, zahlt er den Stundenpreis von 2,00 Euro. Der Tarif beträgt also 2,00 Euro pro 60 Minuten, für einen Tag (bis 24 Stunden) werden maximal 10,00 Euro berechnet. Vorteile gibt es für Inhaber*innen einer Abo-Busfahrkarte oder der Stadtwerke-Karte, diese zahlen nur 1,50 Euro pro Stunde oder für den Tagestarif 8,00 Euro. Die Abrechnung der Fahrten erhalten die Nutzer*innen nach Ende des Buchungszeitraums. Gezahlt wird bequem per Kreditkarte oder Lastschrift.

Buchen und Losfahren mit der Hop-On App
In der App werden die nächstgelegenen freien Fahrräder und der Weg dorthin angezeigt. Dazu müssen natürlich die Ortungsdienste aktiv sein. Die Buchungen laufen dann immer über die Hop-On App. Mit der App öffnet man auch das Schloss des Fahrrades. Die App verbindet sich dabei über Bluetooth mit dem on-board Fahrradsystem. Am Ende des Buchungszeitraums stellt man das Fahrrad einfach an einer Station wieder ab und schließt das Schloss per App. Zwischenstopps, zum Beispiel zum Einkaufen, sind jederzeit möglich.

Mainova AG bietet Komplett-Lösung
Mit „Hop-On“ haben sich die Stadtwerke für die Mainova AG (Frankfurt am Main) als An-bieter einer Komplett-Lösung entschieden. Diese besteht unter anderem aus den Fahrrä-dern, Wartungsservices und einer App zur komfortablen Buchung.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden