Aschaffenburg News - TV Großwallstadt zeigt gegen TuSEM Essen im Angriff zu viele Schwächen

TV Großwallstadt zeigt gegen TuSEM Essen im Angriff zu viele Schwächen

Handball
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der TV Großwallstadt musste am Sonntag gegen den TuSEM Essen eine bittere 18:25 - Niederlage einstecken. In den vergangenen Partien lag der Fokus hauptsächlich auf der Defensive. Dieser ist gegen den TuSEM aber kein Vorwurf zu machen, im Gegenteil: bis zu den letzten 10 Minuten agierte die Abwehr im Zusammenspiel mit dem herausragenden Torhüter Petros Boukovinas wieder souverän.

Anders allerdings die Offensive. Der TVG leistete sich dort zu viele Unkonzentriertheiten, daraus resultierten technische Fehler, Ballverluste und die Spieler scheiterten immer wieder am gegnerischen Torwart oder auch an sich selbst.

Aber von Anfang an: Der Gegner kommt sofort besser ins Spiel, übernimmt die 0:1-Führung, Finn Wullenweber glich aus, aber Essen legte weiter vor. Bereits an den ersten beiden Siebenmetern erkannte man, dass die Blau-Weißen nicht den besten Tag erwischt hatten: Florian Eisenträger scheiterte gleich zweimal an Essens Torhüter Lukas Diedrich, der TuSEM ging daraufhin mit 2:5 in Front, dann vergab auch Simon Strakeljahn von der Siebenmeterlinie. Im folgenden Spielverlauf hagelte es einige 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten, die Gäste nutzten diese besser und zogen auf 2:6 davon. Ab der 15. Spielminute fingen sich die Unterfranken etwas und konnten auf ein Tor herankommen. In den letzten 9 Minuten bis zur Halbzeitpause gelang dann dem Vori’schen Team kein einziger Treffer mehr und man musste mit 6:9 in die Katakomben.

Nach dem Seitenwechsel kam Hoffnung auf. Finn Wullenweber gelangen gleich zwei Treffer hintereinander und Petros Boukovinas traf das leere Tor zum 9:9. Danach konnte der TVG bis zur 40. Spielminute immer wieder den Spielstand egalisieren, allerdings nutzte Essen eine doppelte Überzahl für sich und spielte eine 3-Tore-Führung heraus. Die letzten 10 Minuten der Partie gehörten dann den Gästen. Die Blau-Weißen agierten völlig kopflos, trafen vorne das Tor nicht und konnten hinten den Gegner nur schwer hatten, so dass am Ende eine verdiente18:25 - Niederlage zu Buche stand.

TV Großwallstadt: Boukovinas (1), Minerva; Klenk, Babarskas, Eisenträger (2), Bandlow (5/5), Schauer (1), Strakeljahn (2), Redkyn, Wullenweber (5), Zhuk , Corak (2), Stark, Munzinger, Kammlodt, Schalles. Trainer: Vori

TuSEM Essen: Fuchs, Bliß, Diedrich; Ellwanger, Rozman (4), Dangers (1), Homscheid (2), Eißing (2), Szczesny, Müller (1), Seidel, Morante Maldonado (4/2), Klingler (7/1), Mast (1), Werschkull (1), Schoss (2). Trainer: Hegemann


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken