Glasfaserförderung für Stockstadt und Haibach

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wie der Staatsminister der Finanzen und für Heimat, Albert Füracker, MdL, seinem Landtagskollegen Winfried Bausback, Staatsminister a.D. mitteilt, erhalten Stockstadt und Haibach zusammen knapp 1 Million Euro zur Förderung von Glasfasererschließungen.

Für die Gemeinde Stockstadt stehen gut 877.000 Euro für den Ausbau von 294 Anschlüssen und für die Gemeinde Haibach gut 115.000 Euro zum Ausbau von 41 Anschlüssen zur Verfügung. „Es ist ein wichtiges Signal an die Bürger, dass der Glasfaserausbau auch dort möglich gemacht wird, wo es sich für die privaten Telekommunikationsanbieter nicht lohnt. Auf diese Weise machen wir Bayern nachhaltig zukunftsfähig.“

In der vergangenen Woche ergingen im Rahmen der Bayerischen Gigabitrichtlinie an insgesamt 15 Kommunen in Unterfranken Förderungen im Gesamtvolumen von 17 Millionen Euro.

Mit der Bayerischen Gigabitrichtlinie kann Glasfaserausbau auch dort staatlich gefördert werden, wo bereits ein Netzbetreiber mindestens 30 Mbit/s anbietet (sog. „graue Flecken“). Bislang sind über 1.200 Gemeinden in das Förderverfahren eingestiegen, 64 % aller bayerischen Haushalte sind gigabitfähig erschlossen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken