Sekundenschlaf - Unfall hat Teilsperrung der A3 zur Folge

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein 21-Jähriger ist nach eigenen Angaben für wenige Sekunden in seinem Fahrzeug eingenickt und hat hierdurch offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Ein Mitfahrer des Pkws musste leicht verletzt ins Krankenhaus. Zwei Fahrstreifen der A3 waren für eineinhalb Stunden gesperrt. Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang war der 21-Jährige am Sonntagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, mit seinem Pkw auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs. Mit ihm im Fahrzeug befanden sich zwei Männer im Alter von 37 und 39 Jahren. Der 21-jährige Fahrer nickte für wenige Sekunden am Steuer ein, verlor die Kontrolle über den BMW und kam letztendlich auf der linken Fahrspur zum Stehen. Der 37-jährige Mitfahrer im Pkw erlitt leichte Verletzungen und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden anderen Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Am BMW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8.000 Euro.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach, die durch die Feuerwehren aus Waldaschaff und Weiberbrunn unterstützt wurden. Der linke und mittlere Fahrstreifen der A3 musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken