Unfallzeugen gesucht - A3 Richtung Frankfurt

Blaulicht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Unfallermittler der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach suchen nach einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt nach Zeugen des Geschehens.

Die Unfallursache ist derzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr ein 38-Jähriger am Mittwoch, gegen 13.10 Uhr, mit seinem schwarzen VW Passat die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt. Der VW soll sich auf der äußerst linken von drei Fahrspuren befunden haben und ist aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache nach links in die Betonleitwand geraten. Der Pkw querte in der Folge die gesamte Fahrbahn nach rechts, drehte sich und prallte mit dem Heck und der linken Fahrzeugseite in die Leitplanke, wo er zum Stehen kam. Der Fahrer ist glücklicherweise unverletzt geblieben. An dem Auto ist ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstanden. Die Verkehrsunfallaufnahme erfolgte vor Ort durch die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach.

Unklar ist derzeit noch die Unfallursache. Der 38-Jährige Fahrer berichtet von einem Zusammenstoß mit einem nicht näher bekannten, schwarzen Pkw, aufgrund dessen er nach links an die Betonleitwand gekommen sei. Weitere Unfallzeugen sind bislang nicht polizeilich bekannt. Zur genauen Rekonstruktion des Unfallhergangs hoffen die Beamten auch auf Hinweise von anderen Verkehrsteilnehmern, die sich dringend melden sollen. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach unter Tel. 06021/857-2530 entgegen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken