B469 Installation der Stauwarnanlage in Fahrtrichtung Miltenberg

Service
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wie vom Staatlichen Bauamt Aschaffenburg Mitte Dezember letzten Jahres angekündigt, wird am Samstag, den 23. April zwischen 8:00 Uhr und 18:00 Uhr die Stauwarnmeldeanlage in Fahrtrichtung Miltenberg an der Fußgängerbrücke Obernburg - Elsenfeld angebracht. Die Maßnahme kann aufgrund des Arbeitsschutzes nur unter Vollsperrung der B 469 in Fahrtrichtung Miltenberg durchgeführt werden. Ausführende Baufirma ist Yunex Traffic.

Die Bauarbeiten zur Erneuerung des offenporigen Asphaltbelags auf der B 469 im Bereich der Stadt Obernburg a.M. wurden Mitte Dezember 2021 erfolgreich abgeschlossen. Gleichzeitig mit der Fahrbahnerneuerung sollte auch eine Stauwarnmeldeanlage installiert werden. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten konnten die Wechselverkehrszeichen jedoch während der Bauzeit nicht montiert und in Betrieb genommen werden. Bei den vorgesehenen Wechselverkehrszeichen handelt es sich um LED Anzeigen mit elektronischen Steuerungseinrichtungen zur Anzeige einer bestehenden Staugefahr auf der B 469 und zur Anzeige von Verkehrszeichen gemäß der Straßenverkehrsordnung.

Nach Inbetriebnahme der dynamischen Anzeige wird die vorhandene Blechbeschilderung vor Ort wieder teilweise demontiert, sodass zwischen der Araltankstelle und der Anschlussstelle Obernburg-Mitte dauerhaft eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h - aufgrund einer Unfallhäufung - gilt. Bei Bedarf wird die Geschwindigkeit dann auf 80 km/h reduziert sowie eine Stauwarnung angezeigt.

Da die Arbeiten nur unter Vollsperrung der B 469 der Richtungsfahrbahn Miltenberg durchgeführt werden können, wird der Verkehr an der Anschlussstelle Obernburg-Nord ausgeleitet und auf der Kreisstraße Mil 38 durch die Stadt Obernburg geführt. An der Anschlussstelle Obernburg-Mitte (Mainbrücke) kann wieder auf die B 469 in Richtung Miltenberg aufgefahren werden. Die Verkehrssicherung übernimmt die Straßenmeisterei Mainaschaff.
Sofern die Arbeiten an dem Samstag nicht abgeschlossen werden können, werden die Arbeiten ggf. am Sonntag den 24. April zwischen 8:00 Uhr und 15:00 Uhr fortgesetzt. Die Beeinträchtigungen wären dann identisch zu denen am Samstag. Zur die offizielle Inbetriebnahme der Anlage wird es nach einer kurzen Testphase einen separaten Pressetermin mit den örtlichen Mandatsträgern geben.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Maßnahme und o.g. Beeinträchtigungen und Verzögerungen.

Aktuelle Informationen über Projekte und Verkehrsbeschränkungen finden Sie auf der Internetseite des Staatlichen Bauamtes Aschaffenburg unter www.stbaab.bayern.de.

Foto: Copyright Bauamt Aschaffenburg


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden