Spessartbund wandert zum Tag der Franken

Schöllkrippen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die OG Schöllkrippen traf sich am Samstag, den 2. Juli, zu einer Wanderung zum Thema „Tag der Franken – Unsere Heimat, weder bayerisch noch fränkisch“. Eine Gruppe von 13 Mitgliedern und auch neuen Wanderfreund*innen, machte sich in Wiesen auf den Weg durch den Wald. Der Wegverlauf führte durchgehend entlang der Grenze zwischen Bayern und Hessen.

Während wir Wanderer das verzaubernde Ambiente von sonnendurchfluteten Bäumen und Wegen, sowie der klaren Waldluft genossen, lauschten wir den fundierten Ausführungen unseres Wanderführers Gerhard Stühler. Der 1. Vorstand der OG Schöllkrippen öffnete seine Schatztruhe und ließ uns an seinem Wissen teilhaben. Er erläuterte die Geschichte rund um den Handelsweg. Von den schwierigen Reisebedingungen der Händler, über die Rechtsbestimmungen, die Grenzen der jeweiligen Wege, die Grenzsteine, bis hin zur Wachhütte, die versteckt im Wald liegt. Dort achteten die Wachmänner darauf, dass bei den Handelsreisen alles seine Ordnung hatte.

Ebenso erfuhren wir viel über den Wald: umgefallenen Bäume sollten nicht etwa unbedingt weggeräumt werden, sondern sind eine wichtige Nährstelle für Schnecken und Vögel. Wir bestaunten u. a. eine extra für Amphibien angelegte Wasserstelle, lernten den Unterschied zwischen Stiel- und Traubeneichen kennen und durften einen seltenen Schmetterling bestaunen.
Zeit für eine Rast und den benötigten Austausch, fanden wir am Kiehnplatz. Dort wurde die Ruhepause, bei leckerer mitgebrachter Marschverpflegung, deutlich ausgedehnt. Es gab viel zu erzählen und viel Neues zu verarbeiten.

Eine entspannte und informative Wanderung, die uns die gelaufenen Kilometer als nebensächlich erscheinen ließ. Frisch auf!


Foto: Copyright Spessartbund


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken