TV Großwallstadt verpflichtet ukrainischen Nationalspieler Ievgen Zhuk

Handball
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der TV Großwallstadt gibt bekannt, dass der ukrainische Nationalspieler Ievgen Zhuk in der kommenden Saison für den TVG auflaufen wird. Der 31jährige Linksaußen stand in dieser Saison für den russischen Handballverein Gandbolni Klub Permskije Medwedi unter Vertrag, musste sich aber aufgrund der Situation in der Ukraine vor Repressalien in Sicherheit bringen und ist deshalb mit seiner Familie vor ein paar Wochen aus Russland nach Großwallstadt geflüchtet.

zhuk az

Zunächst ist Zhuk bei Geschäftsführer Michael Spatz untergekommen, bis er jetzt mit Hilfe der Unterstützung von Gönnern des Vereins in Kleinwallstadt eine Wohnung gefunden hat.

Dort kuriert er aktuell seine Bauchmuskelverletzung aus und wird voraussichtlich ab Mai wieder voll belastbar sein. Beim TV Großwallstadt erhält der schnelle Spieler zunächst einen Vertrag für ein Jahr: „Leider hatten wir auf der linken Außenseite durch die Verletzungsmisere von unserem Kapitän Florian Eisenträger über einen längeren Zeitraum auf dieser Position nicht viele Alternativen und Moritz war auf dieser Position in dieser Zeit auf sich alleine gestellt. Mit dieser Verpflichtung möchten wir diese Position stärken, um auch auf eventuell Ausfälle besser reagieren zu können,“ so Geschäftsführer Michael Spatz.

Mit dem erfahrenen Zhuk hat der TVG jetzt eine weitere Option auf der linken Außenposition und der Verein ist sich sicher, dass Ievgen mit seiner Sprungkraft und seiner Wurfqualität viele positive Akzente setzen wird. Ievgen lernt bereits jetzt fleißig deutsch und wird sich während seiner Regeneration schon vorab mit dem Team vertraut machen. Mit der Verpflichtung von Ievgen Zhuk folgt der TV Großwallstadt dem guten Beispiel der HSG Wetzlar, die den ukrainischen Nationaltorhüter Gennadiy Komok kurzfristig verpflichtet hat, nachdem dieser Ende März zusammen mit seinen Mitspielern der ukrainischen Nationalmannschaft zu einem zweiwöchigen Trainingslager aus dem Kriegsgebiet nach Großwallstadt ausreisen durfte.

Zur Person:

Ievgen Zhuk wurde am 04.08.1990 in Zaporozhye in der Ukraine geboren, spielte zunächst beim SC Time-Burevestnik, bevor er 2010 zum ukrainischen Top-Club HC Motor Zaporozhye wechselte und dort 8 Jahre unter Vertrag stand. Von 2018 bis 2019 lief er für Motor-Politekhnika in der Ukraine auf und wurde mit 255 Treffern Torschützenkönig der ukrainischen Liga.  Bezeichnend für seine Wurfstärke auch das Erzielen von insgesamt 29 Treffern in einer einzigen Partie. Für 2021/22 nahm er das Angebot des russischen Vereins Gandbolni Klub Permskije Medwedi an. Zhuk ist zudem Spieler der ukrainischen Nationalmannschaft und war bis zu seiner Verletzung in dieser Saison auch Kapitän eben dieser. Beim TVG erhält er einen 1-Jahres-Vertrag bis Juni 2023.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden