Aschaffenburg News - TH Aschaffenburg: 57 Studierende erhalten Deutschlandstipendium

TH Aschaffenburg: 57 Studierende erhalten Deutschlandstipendium

Ein Teil der Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie der Förderer mit TH-Präsidentin Prof. Dr. Eva-Maria Beck-Meuth (letzte Reihe, 1. v. r.). (Foto: Bernd Ottow, TH Aschaffenburg)

Ausbildung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Über 300 Euro monatlich freuen sich 57 Stipendiatinnen und Stipendiaten der Technischen Hochschule Aschaffenburg, die durch das Deutschlandstipendium in der Regel für ein Jahr gefördert werden. Mit dem Deutschlandstipendium werden besonders begabte und leistungswillige Studierende gefördert, die sehr gute Leistungen im Studium vorweisen und sich durch gesellschaftliches Engagement auszeichnen. 102.600 Euro hat die Technische Hochschule in diesem Jahr von privaten Fördernden und Unternehmen eingeworben.

Bundesministerium für Bildung und Forschung verdoppelt Spendensumme

Auf 205.200 Euro verdoppelt wird die Spendensumme von der Bundesregierung, die das nationale Stipendienprogramm aufgelegt hat und pro eingeworbenen 1.800 Euro noch einmal denselben Betrag über das Bundesministerium für Bildung und Forschung dazugibt. In der zwölften Vergaberunde der TH Aschaffenburg können damit 57 Studierende unterstützt werden. Seit 2011 konnten im Rahmen des Deutschlandstipendiums Studierende der Technischen Hochschule Aschaffenburg mit insgesamt 1.742.800 Euro unterstützt werden. „Den Mäzenaten aus der Region, Unternehmen und privaten Spenderinnen und Spendern sowie Stiftungen, danke ich sehr herzlich. Sie ermöglichen die Förderung junger Talente mit dem Deutschlandstipendium. Das ist eine lohnende Investition in die Zukunft“, freut sich TH-Präsidentin Prof. Dr. Eva-Maria Beck-Meuth.

Nicht nur Leistung sondern auch gesellschaftliches Engagement zählt

Die Aschaffenburger Hochschule legt bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten nicht nur Wert auf Noten und Zeugnisse; auch soziales Engagement, besondere persönliche oder familiäre Umstände sowie Erfolge, Auszeichnungen und Preise werden bei der Auswahl berücksichtigt. Um Förderinnen und Förderern, Stipendiatinnen und Stipendiaten ein persönliches Kennenlernen zu ermöglichen, hatte die Hochschule am 16. November 2022 zur feierlichen Übergabe auf den Campus in der Würzburger Straße eingeladen.

Die Fördernden im Deutschlandstipendium in alphabetischer Reihenfolge: ALD Vacuum Technologies GmbH, Automobil-Verkaufs-Gesellschaft Joseph Brass GmbH & Co. KG, AVG Aschaffenburger Versorgungs-GmbH, DekaBank Deutsche Girozentrale, Dr. Ernst und Christine Herlein Stiftung, Eder & Heylands Brauerei GmbH & Co. KG, Fördergemeinschaft des Lions Club Main Spessart Obernburg e.V., Heinrich Kopp GmbH, Hensel Recycling GmbH, Herbert Neumeyer Stiftung, HS ImmoInvest GmbH, Josef Stix GmbH & Co. KG, Karl Georg Schobert Präzisions-Messzeug GmbH, Beate und Karl Konrad, Linde Material Handling GmbH, Mainsite GmbH & Co. KG, MAIREC Edelmetallgesellschaft mbH, Horst Michaels, Notare Heinrich Klotz und Dr. Thilo Morhard, Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Sigrit Oswald, Oswald Elektromotoren GmbH, Pass IT-Consulting Dipl.-Inf. G. Rienecker GmbH & Co. KG, PSI Software AG, Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg eG, Ellinor Rigel, Rödl & Partner, Sappi Stockstadt GmbH, Rolf Schwind, Sommer & Goßmann Media-Management GmbH, Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, Suffel KG, Teamlog GmbH Spedition und Logistik, Verlag und Druckerei Main-Echo GmbH & Co. KG, Zonta Förderkreis Alzenau, Zonta Förderkreis Aschaffenburg.

thaschaffenburgst az

Ein Teil der Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie der Förderer mit TH-Präsidentin Prof. Dr. Eva-Maria Beck-Meuth (letzte Reihe, 1. v. r.). (Foto: Bernd Ottow, TH Aschaffenburg)


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken