Mehrere Rohrbrüche an Hauptversorgungsleitung

Heigenbrücken
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Freitagabend (02.09.2022) gegen 17:30Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr Heigenbrücken, Jakobsthal und Laufach zur Unterstützung durch den Bürgermeister angefordert.

Aufgrund mehrerer Rohrbrüche an einer Hauptversorgungsleitung drohte der Hochbehälter leer zulaufen, sodass im Ort kein Leitungswasser mehr zur Verfügung stehen würde. Die Feuerwehr Heigenbrücken organisierte flexible Trinkwasserschläuche und verlegte diese über etwa einderthalb Kilometer vom Hochbehälter in den Ort. Die Arbeiten gestalteten sich aufgrund des Geländes und der Vegetation sehr schwierig, da diese händisch quer durch den Wald gezogen werden musste. Mithilfe von Lautsprecherdurchsagen warnten die Kräfte der Feuerwehr die Bevölkerung und Informierten über die weiteren Maßnahmen. Zusätzlich leuchtet die Feuerwehr die Baustellen der Rohrbrüche aus. Ein Einsatzende ist erst in den frühen Morgenstunden absehbar. Einsatzleiter Kommandant Patrick Pfister konnte auf etwa 30 Feuerwehrfrauen und -männer zurückgreifen. Unterstützt wurde er durch Kreisbrandmeister Marco Laske.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken