Online abstimmen für „Eine Dorfhelferin im Einsatz“

Bayern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Film „Helfende Hände: Eine Dorfhelferin im Einsatz“ von Anna-Lena Ils, Redakteurin in der Fernsehredaktion des Medienhauses der Diözese Würzburg, ist für den Publikumspreis 2022 der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) nominiert worden.

Bis einschließlich Montag, 27. Juni, kann im Internet (https://www.blm.de/radiotv/blm-preise/nominierte_blm_2022/abstimmung-tv.cfm) abgestimmt werden. „Ich freue mich sehr, dass ich für den BLM-Publikumspreis 2022 nominiert wurde“, sagt Ils. Seit Oktober 2021 ist sie als Redakteurin in der Fernseh- sowie der Radioredaktion tätig, zuvor hatte sie ein zweijähriges Volontariat im Medienhaus absolviert. Gerade am Beginn einer Berufslaufbahn sei es motivierend, durch die Nominierung für einen Journalistenpreis bestätigt zu werden. Die Gewinner der diesjährigen BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise werden im Rahmen der Lokalrundfunktage am Dienstag, 5. Juli, in Nürnberg ausgezeichnet.

In dem Fernsehbeitrag wird gezeigt, wie eine Dorfhelferin Familien mit Landwirtschaft in Notfällen unterstützen kann. Schnell ist es passiert: Jemand bricht sich beispielsweise einen Arm oder Fuß. Für einen Angestellten im Büro ist das kein Problem, dann wird er eben krankgeschrieben und bleibt zu Hause. Für Landwirtinnen und -wirte hingegen kann das eine echte Katastrophe sein. Wer kümmert sich jetzt um die Tiere, die Ernte oder den Haushalt? Die Rettung heißt Dorfhelferin. Der Film kann auf der BLM-Homepage unter https://www.blm.de/radiotv/blm-preise/nominierte_blm_2022/nominierte-tv-preis-2022.cfm angesehen werden.

Die BLM verleiht seit 1988 die BLM-Hörfunkpreise und seit 1992 die BLM-Lokalfernseh-Preise für herausragende Leistungen im privaten lokalen Rundfunk in Bayern. Jährlich werden die besten Hörfunk- beziehungsweise Fernsehbeiträge mit lokaler Bedeutung in verschiedenen thematischen Kategorien mit Geldpreisen und mit einem „BLM-Radio“ beziehungsweise „BLM-Telly“ ausgezeichnet.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden