Aschaffenburg News - TV Großwallstadt mit Heimsieg gegen HC Elbflorenz zurück in der Erfolgsspur

TV Großwallstadt mit Heimsieg gegen HC Elbflorenz zurück in der Erfolgsspur

Handball
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der TV Großwallstadt hat das wichtige Spiel am gestrigen Sonntag gegen den HC Elbflorenz 2006 gewonnen und ist dadurch in der Tabelle auf Platz 9 geklettert. Das Team um Trainer Igor Vori hatte sich viel vorgenommen, wollte man zuhause nun endlich die letzten drei Niederlagen vergessen machen und wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Zunächst sah es allerdings so aus, dass dieses Vorhaben nicht gelingen würde. Die Gäste aus Dresden, die selbst unter Druck standen und endlich punkten wollten, starteten besser in die Partie, gingen mit 1:3 in Führung und erhöhten bis zur 8. Spielminute auf 4:6. Obwohl der Gastgeber eine doppelte Überzahl nicht für sich nutzen konnte, drehte er dann doch auf und Luca Munzinger glich zum 6:6 aus. Aber es waren erneut die Sachsen, die wiederholt einen 2-Tore-Vorsprung herausspielten. Doch diesmal war es Finn Wullenweber, der ausglich und der TVG ging schließlich durch einen Treffer von Mario Stark in Führung. Leider nutzte dann das Vori’sche Team wichtige Chancen per Tempogegenstoß nicht. Doch die unterfränkische Abwehr fand nun immer mehr Zugriff und die Blau-Weißen erspielten sich einen 12:9-Vorsprung.Obwohl Elbflorenz auch dieses Ergebnis egalisieren konnte, behielt der TV Großwallstadt die Oberhand und ging mit 16:13 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verkürzte der HC zunächst auf 16:14, allerdings wurden die Blau-Weißen im Abschluss sicherer und man spielte sich bis zur 40. Spielminute eine 6-Tore-Führung heraus. Doch ab der 42. Spielminute nutzte Elbflorenz einen kleinen Blackout des TVG aus und kam auf 22:19 heran. Doch eine Auszeit hatte den gewünschten Erfolg und man kämpfte wieder für den Sieg. Vor allem Torwart Petros Boukovinas war jetzt zur Stelle und hielt wichtige Bälle., so dass auch eine offensive Deckung des Gegners am Ende für den HC nicht den gewünschten Erfolg brachte und der TVG verdient mit 30:24 als Sieger vom Platz ging.

Trainer Igor Vori war sichtlich erleichtert: „Ich bin sehr glücklich über den Sieg, bin mega stolz auf meine Mannschaft. Es ist unglaublich, welche Emotion die Jungs innerhalb des Teams zeigen. Heute haben wir eine tolle Deckung gezeigt, auch wenn wir in Unterzahl waren. Meine Jungs waren nach den Niederlagen etwas nervös, man darf da nicht in ein Loch fallen, sondern muss dann schnell zurückkommen und das haben wir heute geschafft.“

TV Großwallstadt: Boukovinas, Minerva; Klenk, Babarskas, Eisenträger (3/1), Bandlow (4), Schauer (1), Strakeljahn (1), Redkyn, Wullenweber (5), Zhuk (1), Corak (4), Stark (5), Munzinger (2), Kammlodt, Schalles (4). Trainer: Vori

HC Elbflorenz 2006: Mallwitz, Noack; Zobel, Wucherpfennig (9/4), Emanuel (1), Dierberg (4), Buschmann, Dumcius (1), Kretschmer (3), Jungemann (2), Stavast, Greß (4), Vanco, Klepp, Mylonas, Wellner. Trainer: Göde


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken