Herrmann: "Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt gelingt"

Bayern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

 "All die Bemühungen haben Erfolg: Die Integration von Geflüchteten in den bayerischen Arbeitsmarkt gelingt!" Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in seiner Videobotschaft zum heutigen Start des Netzwerktreffens der vom bayerischen Jobbegleiter und Ausbildungsakquisiteure für Flüchtlinge festgestellt. "Aus vielen Geflüchteten sind inzwischen dringend benötigte Fachkräfte geworden. Bayern hat mit 73,5 Prozent die bundesweit höchste Erwerbstätigenquote von Menschen mit Migrationshintergrund. Und mit 6,5 Prozent bundesweit die niedrigste Ausländerarbeitslosenquote.

" Besonders erfreulich sei laut Herrmann, dass Bayern auch bei ausländischen Frauen die niedrigste Arbeitslosenquote mit 7,2 Prozent aufweise. Mit Blick auf die ukrainischen Kriegsflüchtlinge betonte Herrmann: "Wir werden alles daransetzen, dass die, die bei uns bleiben, gut in unserer Gesellschaft ankommen." Die Voraussetzungen hierfür seien gut, die Akademiker­quote in der Ukraine eine der höchsten in Europa. Wichtig sei jetzt vor allem, dass zügig und bedarfsgerecht Integrations- und berufsbezogene Sprachkurse angeboten werden, damit die ukrainischen Kriegsflüchtlinge möglichst schnell Deutsch lernen und so auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen können. Das bayerische Innenministerium Bayern fördert laut Herrmann knapp 90 sogenannte Jobbegleiter und Ausbildungsakquisiteure für Flüchtlinge. Deren Aufgabe ist es, Betriebe und Geflüchtete zusammenzubringen und diese auf ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit und auch danach zu betreuen. Mit Blick auf den kürzlich vom Bayerischen Landtag verabschiedeten Haushalt für 2022 sagte Herrmann: „Die weitere Finanzierung der Jobbegleiter und Ausbildungsakquisiteure für Flüchtlinge ist gesichert.“ Herrmann dankte allen Jobbegleitern und Ausbildungsakquisiteuren für Flüchtlinge, die sich heute in Landshut rund um die Herausforderungen der Integration in Arbeit austauschen, für ihre engagierten und wertvollen Beiträge: "Selbst unter erschwerten Bedingungen in den letzten beiden Corona-Jahren haben Sie sich den vielen großen Herausforderungen mit viel Einsatz und Erfolg gestellt. Bitte machen Sie weiter so!"


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden