Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hat sich ein Einbrecher am vergangenen Dienstag gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in der Haibacher Straße verschafft. Die Tat fand in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr statt. Hierbei gelangte der Unbekannte gewaltsam über eine Balkontüre in eine Wohnung im ersten Stock, durchwühlte diese und entwendeten Bargeld sowie Wertgegenstände. Der Beuteschaden dürfte ersten Schätzungen nach im vierstelligen Bereich liegen. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen vor Ort übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Haben Sie zur Tatzeit verdächtige Personen gesehen?
  • Haben Sie ortsfremde Fahrzeuge in der Nähe des Tatortes festgestellt?
  • Wurden Sie auf verdächtige Geräusche aufmerksam?

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1733 bei der Kriminalpolizei Aschaffenburg zu melden. Im Zusammenhang mit Einbrüchen gibt die unterfränkische Polizei nochmals die folgenden Verhaltenstipps:

  • Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.
  • Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.
  • Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab – auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen.
  • Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!
  • Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.

Weitere fachmännische Beratung erhält man nach Terminvereinbarung auch jederzeit bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in

  • Würzburg unter Tel. 0931/457-1830
  • Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1830
  • Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1835

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!