Aschaffenburg News - Essen, Trinken und Genuss - hätten Sie's gewusst? ­ ­ ­

Angebrochene Mineralwasserflaschen bewahrt man am besten gut verschlossen, kühl und dunkel auf. Optimal ist die Lagerung im Kühlschrank. Die Reste sollten innerhalb weniger Tage verbraucht werden. Bei geöffneten Flaschen treten schon nach kurzer Zeit Geschmacksveränderungen auf. „Durch den Kontakt mit Sauerstoff aus der Umgebung verändert sich der pH-Wert des Wassers. Es schmeckt säuerlicher und nicht mehr so frisch", erklärt Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin bei der Verbraucherzentrale Bayern. Trinkt man direkt aus der Flasche, gelangen möglicherweise Keime und Erreger in das Wasser. Bei höheren Temperaturen können sich diese schnell vermehren. Wird die Flasche von mehreren Personen genutzt, kann das zur Übertragung von Infektionen etwa mit Herpes- oder Erkältungsviren führen. Ungeöffnet fast unbegrenzt haltbar

Das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum gilt nur für original verschlossene Flaschen. „Das Wasser kann aber auch nach diesem Datum noch lange getrunken werden", so Schwengel-Exner. Allerdings ist es möglich, dass sich insbesondere bei Kunststoffflaschen der Geschmack durch eine lange Lagerdauer verändert. Unser interaktives Lebensmittel-Forum beantwortet kostenfrei Fragen zu Lebensmitteln, Ernährung, Verpackung und Kochutensilien. In den vorhandenen Antworten kann jeder stöbern und kommentieren.­ ­


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden