Bei der anschließenden Verkehrskontrolle versuchte der Fahrer vergeblich, die Beamten zu täuschen. Er behauptete, dass nicht er, sondern seine Frau gefahren sei.

Gegen 09:00 Uhr entschloss sich eine Streife der Miltenberger Polizei am Mittwoch einen 40-Jährigen einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Nachdem das Fahrzeug am LIDL-Parkplatz „Am Stadtweg“ gestoppt hatte, stieg der Mann unter den Augen der Beamten an der Fahrerseite aus seinem Pkw aus. Trotzdem versuchte er - letztendlich vergeblich - die Polizei davon zu überzeugen, dass seine ebenfalls im Pkw befindliche Frau gefahren sei.

Der Grund für das Täuschungsmanöver des Mannes stelle sich schnell heraus. Gegen den 40-Jährigen besteht seit Ende Juli eine gerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken