Aschaffenburg News - Das macht Schule und Bildung im 21. Jahrhundert aus

Das macht Schule und Bildung im 21. Jahrhundert aus

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Für ihre herausragende Zusammenarbeit mit europäischen Partnerschulen werden sechs bayerische Schulen gewürdigt. Kultusminister Prof.

Michael Piazolo gratuliert diesen zu ihrem sensationellen Erfolg: „Die Projekte zeigen beispielhaft, wie die Zusammenarbeit zwischen Partnerschulen in Europa kreativ und nachhaltig gestaltet werden kann. Die Schulen leisten damit einen wertvollen Beitrag zur interkulturellen Verständigung und überzeugen gleichzeitig mit pädagogischer Innovation.“ Aufgrund ihres besonders kreativen Medieneinsatzes und der ausgeprägten interkulturellen Schülerkooperation erhalten die Naabtal-Realschule Nabburg und das Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg den Deutschen eTwinning-Preis 2023. Unter allen deutschen eTwinning-Projekten der Altersgruppe 16 bis 21 konnte sich das Projekt „MUSIC IS LOUDER THAN WORDS: Wie stark beeinflusst Musik dein Leben?“ des Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasiums Aschaffenburg durchsetzen und erreichte den ersten Platz. Das Projekt „Smart and decent“ der Naabtal-Realschule Nabburg erhält den diesjährigen Spezialpreis zum eTwinning-Thema 2023 „Innovation and Education – Being creative with eTwinning“. Im Rahmen der Tagung „Best of Erasmus - Wie internationaler Austausch zu Schulqualität beiträgt“ des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) werden heute in Berlin noch vier weitere bayerische Schulen gewürdigt, deren Projekte besonders gelungene Programmergebnisse zu den Themenschwerpunkten des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ erlangt haben. Als „Success Story“ in der Kategorie „Umwelt und Nachhaltigkeit“ wurden aus der Short List des PAD die Mittelschule Lenggries, die Städtische Wirtschaftsschule im Röthelheimpark Erlangen und das Gymnasium Berchtesgaden ausgewählt. Die Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule Staatl. Realschule Meitingen darf sich über ihre Auswahl als „Success Story“ in der Kategorie „Digitale Bildung“ freuen. Alle ausgezeichneten Erasmus+-Schulen (alphabetisch geordnet):

Dr.-Max-Josef-Metzger-Schule Staatl. Realschule Meitingen
Gymnasium Berchtesgaden
Karl-Theodor-von-Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg
Mittelschule Lenggries
Naabtal-Realschule Staatliche Realschule Nabburg
Städtische Wirtschaftsschule im Röthelheimpark Erlangen

Hintergrundinformationen zum Deutschen eTwinning-Preis und zur Auszeichnung „Success Story“: Der Deutsche eTwinning-Preis ist die höchste nationale eTwinning-Auszeichnung. Eine unabhängige Expertenjury wählt dazu jeweils drei Projekte pro Altersgruppe (4-11 Jahre, 12-15 Jahre, 16-21 Jahre) aus. An erster Stelle werden dabei Projekte berücksichtigt, die aufgrund ihres kreativen Medieneinsatzes, der pädagogischen Innovation im Unterricht sowie der ausgeprägten Schülerkooperation überzeugen. Die Deutschen eTwinning-Preise werden jährlich im Rahmen einer Fachtagung des PAD im September verliehen. Der PAD wählt jedes Jahr zu den Themenschwerpunkten des Erasmus+-Programms Projekte mit hervorragenden Programmergebnissen als „Success Story“ aus und verbreitet diese öffentlichkeitswirksam z. B. durch Filmbeiträge und in Dossiers zu den Prioritäten auf der Erasmus-Webseite. Kriterien dafür sind unter anderem Innovation, Nachhaltigkeit, Wirkung und Übertragbarkeit sowie bildungspolitische Relevanz. Die vier Themenschwerpunkte des Programms Erasmus+ sind Inklusion, Umwelt, digitale Bildung und demokratische Bildung. Alle Preisträger und weitere Informationen zu den Auszeichnungen bei Erasmus+ finden Sie auf der Webseite des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD): Erasmus Plus Schule: Auszeichnungen | Erasmus+ Schule


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden