Digitalministerin Gerlach geht auf Sommertour

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach will die Digitalisierung in der Fläche stärken und geht dazu auf Sommertour. Vom 5. bis 7. August wird Gerlach mehrere Termine im Raum Oberbayern wahrnehmen und dabei auch die Digitalisierung der Verwaltung in den Kommunen vorantreiben.

Unter anderem ist ein Termin in der kleinsten bayerischen Gemeinde Chiemsee auf der Fraueninsel geplant, die bei der Digitalisierung auf einem sehr guten Weg ist. Außerdem besucht die Ministerin mehrere Startups und Hightech-Unternehmen

.Gerlach erklärt: „Im Flächenstaat Bayern mit über 2000 Kommunen geht das Engagement einzelner Gemeinden bei der Digitalisierung ihrer Verwaltung weit auseinander. Hier haben wir mit Maßnahmen, die genau auf die Anforderungen der Gemeinden abgestimmt sind, viel bewirkt – die aktuellen Zahlen spiegeln diesen Erfolg wider: 98,5 Prozent der staatlichen und 93 Prozent der kommunalen Verwaltungsleistungen werden gerade digitalisiert. Die Gemeinde Chiemsee stellt dabei unter Beweis, dass selbst die kleinste Gemeinde den digitalen Wandel erfolgreich meistern kann."

Die Ministerin betont: „Es geht darum, digitale Angebote zu entwickeln, die für möglichst viele Menschen einen erlebbaren Fortschritt zum Status Quo bedeuten. Wir brauchen Programme und Ergebnisse, die einen unmittelbaren Nutzen für das Leben der Menschen bedeuten. Und wir müssen manchmal besser erklären, was digitale Transformation genau bringt, um alle Menschen mitzunehmen."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken