Kirchner: THW unverzichtbarer Stützpfeiler für Bayerns Sicherheit

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bayerns Innenstaatssekretär Sandro Kirchner bei Fahrzeugweihe des Technischen Hilfswerks im Ortsverband Schweinfurt: Technisches Hilfswerk unverzichtbarer Stützpfeiler für Bayerns Sicherheit.

"Sicherheit hat in Bayern oberste Priorität", betonte heute Bayerns Innenstaatssekretär Sandro Kichner bei einer Fahrzeugweihe des Technischen Hilfswerk (THW) im Ortsverband Schweinfurt. Neben Feuerwehren, freiwilligen Hilfsorganisationen, Bundespolizei und Bayerischer Polizei leiste insbesondere das THW mit enormer Leidenschaft für technisch-humanitäre Hilfe und hoher Professionalität einen äußerst wertvollen Beitrag. "Jede und jeder Einzelne von Ihnen stellt sich in den Dienst unserer Gemeinschaft und steht für wichtige Werte wie Leistungsfähigkeit, Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Solidarität", lobte Kirchner.

Das persönliche Engagement, der freiwillige Einsatz privater Zeit und mitunter auch von finanziellen Mitteln ohne Erwartung einer Gegenleistung verdient laut Kirchner größte Anerkennung und Wertschätzung. Ob bei den Starkregenereignissen im vergangenen Sommer, nach dem schweren Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen, während der Corona-Pandemie, bei der Bewältigung der Auswirkungen des Ukraine-Krieges oder bei der Vorbereitung und Durchführung des G7-Gipfels das THW sei immer mit größtem Engagement an vorderster Front. Für den Innenstaatssekretär steht fest: "Das THW ist unverzichtbar. Wir brauchen sein Know-how, seine Erfahrung und seine Einsatzbereitschaft! Die Zusammenarbeit mit dem THW war und ist in allen Einsatzbereichen herausragend und vorbildlich – in Qualität und Quantität."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken