Aschaffenburg News - Performance im Luftschutzkeller: „Ukraine – Ein Bunkergang“

Performance im Luftschutzkeller: „Ukraine – Ein Bunkergang“

Musik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Unter dem Motto „Ukraine – Ein Bunkergang“ steht eine literarisch-musikalische Wandelperformance in der Reihe „Einfach.Mensch.Sein.“ am Sonntag, 20. November, um 19 Uhr in den ehemaligen Luftschutzräumen des Klosters der Erlöserschwestern in Würzburg.

Im Mittelpunkt steht die Rede von Serhij Zhadan zur Verleihung des diesjährigen Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. „Niemals wohl war ein Preisträger so in aktuelles Geschehen eingebunden“, heißt es in der Ankündigung. Zhadan (48) wurde in Starobilsk im Gebiet Luhansk der Ukraine geboren und ist einer der bekanntesten Schriftsteller, Übersetzer und Musiker der Ukraine. Schauplätze seiner Texte sind die aktuell heftig umkämpfte Stadt Charkiw und die Ostukraine. In seinen Romanen, Essays, Gedichten und Songtexten erzählt er, wie Krieg und Zerstörung in die Welt einziehen und die Menschen erschüttern.

Das Then-Quartett mit Kai Christian Moritz, Ulrich Pakusch, Philipp Reinheimer und Bernhard Stengele kreiert zusammen mit den ukrainischen Künstlerinnen Lilia Bulhakova (Sopran) und Daria Biliak (Fotografie) sowie Milena Ivanova (Violoncello) und Marianne Hollenstein (Installation) an verschiedenen Stationen im Luftschutzkeller eine literarische Performance von der aktuellen Situation und dem Schaffen Zhadans. Der Eintritt kostet pro Person 15 Euro. Anmeldung bis Freitag, 18. November, bei der Domschule Würzburg, Telefon 0931/38643111, Internet www.domschule-wuerzburg.de. Der Zugang erfolgt über die Katholisch-Theologische Fakultät in der Bibrastraße 14.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken