Ab Samstag, 18. Mai 2024 erneuert die Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft (KVG) ca 1600 Schwellen, 1200 Meter Gleise, 2800 Tonnen Gleisschotter, eine Weiche im Bahnhof Kahl am Main und die Schienen und Bahnübergangsbeläge der Bahnübergänge entlang der Alzenauer Straße. Zur Umsetzung der Baumaßnahme, investiert die KVG ca. 1 Million Euro in die Infrastruktur der Kahlgrundbahn um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Strecke für die Zukunft zu gewährleisten. Yasin Gültekin, Bahnmeister der KVG sagt: „Die bayerischen Pfingstferien sind der beste Zeitpunkt um diese notwendigen Arbeiten durchzuführen. Zusammen mit erfahrenen Partnerunternehmen erneuern wir während dieser Zeit die komplette Infrastruktur auf 1,2 km Länge.“

Der Ersatz der Bahnübergangsbeläge Königsberger Straße (18. Mai – 22. Mai) und Freigerichter Straße (23. Mai – 7. Juni wegen zusätzlicher Entwässerungsarbeiten) wird nacheinander durchgeführt, um zu jeder Zeit die Zufahrt zum Wohngebiet zu ermöglichen. Straßensperrungen und lokale Umleitungen werden ausgewiesen. Da die Gleisbauarbeiten zum Teil nachts durchgeführt werden müssen, kann es kurzfristig zu Lärmemissionen kommen. Ab Samstag, 18. Mai 2024 bis einschließlich Sonntag, 2. Juni 2024 enden und starten die Züge der Kahlgrundbahn in Alzenau-Nord. Zwischen Kahl am Main und Alzenau-Nord wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!