Maik Handschke verabschiedet sich aus Großwallstadt

Handball
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der TV Großwallstdat gibt bekannt, dass Interimstrainer Maik Handschke den Verein nach erfolgreicher Mission Klassenerhalt nun wieder verlassen wird. Handschke hatte die Mannschaft als Nachfolger von Ralf Bader Mitte März 2022 übernommen, um den Klassenerhalt zu gewährleisten. Auch wenn es bis zum letzten Spieltag dauern sollte, erwies sich der Ex-TVGler als Glücksgriff, bescherte dem Verein 14:14 Punkte und sicherte zusammen mit seinem Team dem Traditionsverein in einem dramatischen Saisonfinale den Verbleib in der 2. Handballbundesliga.

Jetzt allerdings verabschiedet Handschke sich wieder Richtung Luxemburg, wo der 55-Jährige einen Vertrag mit dem dortigen Handballverband hat und für seine Tätigkeit beim TVG kurzfristig vorübergehend freigestellt wurde. Geschäftsführer Michael Spatz, welcher den ehemaligen Kreisläufer nach Großwallstadt geholt hatte, über den scheidenden Trainer: „Wir wussten von Anfang an, dass Maik beim luxemburgischen Verband eine langfristige Beschäftigung hat und dort großartige Arbeit leistet. Gerne hätten wir ihn auch in der kommenden Saison als Trainer des TVG gesehen, aber sein Engagement in Luxemburg steht dem im Wege. Deshalb müssen wir Maik schweren Herzens ziehen lassen und bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für seine Arbeit in den letzten Wochen und Monaten. Wir haben zusammen unser gesetztes Ziel, den Verbleib in der 2. Liga, erreicht.“

Auch Handschke selbst, geht mit einem lachenden und weinenden Auge: „Ich bin schon ein bisschen stolz, dass ich dem TVG helfen konnte und wir am Ende den Klassenerhalt gepackt haben. Eine weitere Zusammenarbeit lässt sich aber aufgrund meiner Verpflichtungen beim luxemburgischen Verband nur schlecht vereinbaren. Deshalb konzentriere ich mich nun wieder auf meine dortigen Aufgaben als Technischer Direktor“.

handschkeabschied az


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden