Toto-Pokal-Auslosung geht in die 2. Runde

Fußball-Nachrichten
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Wie sollte es auch anders sein: Bezirksligist TuS Feuchtwangen hat sich für den TSV 1860 München aus der 3. Liga als Gegner in der Runde der letzten 32 Teams im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb entschieden.

Die Mittelfranken hatten sich als einziger der 22 Kreissieger in der ersten Hauptrunde behauptet und durften sich durch den 5:3-Erfolg im Elfmeterschießen gegen die SpVgg Unterhaching jetzt ihren Kontrahenten aussuchen. Auch die weiteren Begegnungen versprechen Hochspannung – vor allem dann, wenn es zu wahren Schlagerspielen wie zwischen Bayernligist ASV Cham und der nur fünf Kilometer entfernt beheimateten DJK Vilzing kommt. Knappe 60 Kilometer hat Regionalligist SV Wacker Burghausen zurückzulegen, wenn er beim TSV 1880 Wasserburg (Landesliga) ran muss. Für den FC Schweinfurt 05 (Regionalliga Bayern) sind es nur etwas mehr als 30 Kilometer zum Bayernligisten 1. FC Geesdorf. Drittligist FC Ingolstadt 04 reist indes zu Türkspor Augsburg (Bayernliga), die SpVgg Bayreuth (3. Liga) tritt beim SC Eltersdorf (Bayernliga) an. Das hat die Auslosung unter Aufsicht von Verbands-Spielleiter Josef Janker ergeben. Die Paarungen aus den vier nach geografischen Gesichtspunkten eingeteilten Regional-Gruppen hatte in Josef Müller der Vize-Präsident von LOTTO Bayern gezogen. „Dem TuS wünsche ich viel Glück mit dem Spiel gegen den TSV 1860 München, ich weiß aus Erfahrung, dass Feuchtwangen ein Ort für echte Coups ist, das erleben wir in unserer dortigen Spielbank nicht selten“, sagte Josef Müller. Für Josef Janker sind es „allesamt Partien, die ihren Reiz besitzen. Es sind ein paar richtig schöne Derbys dabei – ganz vorne sicherlich die Partie zwischen Cham und Vilzing. Das Duell kennen wir aus der vergangenen Bayernliga-Saison, die Kulisse wird auch jetzt wieder entsprechend groß sein“. Ausgetragen wird die zweite Runde am Dienstag, 16. August 2022. Die finalen Ansetzungen werden in Rücksprache mit den beteiligten Klubs in den kommenden Tagen fix terminiert und entsprechend zeitnah bekanntgegeben. „Es wurde nicht diskutiert. Die Mannschaft hatte nur einen Wunsch – und das waren die Löwen“, sagte der zur Auslosung im Münchner „Haus des Fußballs“ aus Feuchtwangen im YouTube-Stream des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) zugeschaltete TuS-Abteilungsleiter Wolfgang Guttropf: „Das Team, die Fans, die gesamte Region freut sich auf Sechzig.“

LOTTO Bayern macht's möglich: 10 Euro je Treffer für die BFV-Sozialstiftung - Wie bereits in den vergangenen Spielzeiten gibt LOTTO Bayern im Rahmen einer Werbeaktion erneut für jeden erzielten Pokal-Treffer zehn Euro für die BFV-Sozialstiftung. In der vergangenen Saison kamen so 4270 Euro zusammen, die unverschuldet in Not geratenen Mitgliedern der bayerischen Fußballfamilie zugutekommen. In der laufenden Toto-Pokal-Saison sind bis dato bereits 340 Treffer gefallen, der Prämienstand liegt demnach bei 3400 Euro. Allein 215 Tore fielen in der ersten Hauptrunde, 125 Treffer waren es in den 22 bayerischen Kreis-Finals um den Toto-Pokal.

 Das ist der Toto-Pokal-Wettbewerb: Der Toto-Pokal-Wettbewerb wird in Bayern bereits seit 1998 ausgespielt. Dabei geht es nicht nur um Prestige und einen großen Pokal, sondern auch um einen Startplatz in der lukrativen 1. Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – inklusive der garantierten Prämien in Höhe von rund 210.000 Euro aus den Vermarktungserlösen. Namensgeber des bayerischen Verbandspokals ist der langjährige BFV-Partner LOTTO Bayern. Amtierender Titelträger ist der FV Illertissen, der sich im Endspiel mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen den Ligakonkurrenten TSV Aubstadt durchgesetzt hatte.

 Die Partien der 2. Toto-Pokal-Hauptrunde in der Übersicht:

Wunschlos Kreissieger
TuS Feuchtwangen – TSV 1860 München

Gruppe Nord
1. FC Geesdorf – 1. FC Schweinfurt 05
FC Coburg – TSV Aubstadt
TSV Großbardorf – FC Würzburger Kickers
TSV Neudrossenfeld – SV Viktoria Aschaffenburg

Gruppe Mitte
ASV Cham – DJK Vilzing
SC Eltersdorf – SpVgg Bayreuth
ATSV Erlangen – ASV Neumarkt

Gruppe Süd-Ost
SB Chiemgau Traunstein – TSV Buchbach
TSV Seebach – Türkgücü München
TSV 1880 Wasserburg – SV Wacker Burghausen
SV Schalding-Heining – SV Heimstetten

Gruppe Süd-West
TSV Landsberg – FV Illertissen
FC Memmingen – TSV Rain/Lech
Türkspor Augsburg – FC Ingolstadt 04
TSV 1861 Nördlingen – VfB Eichstätt


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken