Kontrolle auf A3 - Betäubungsmittel und mutmaßliches Drogengeld aufgefunden

Blaulicht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstagnachmittag stellten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach im Rahmen einer Schleierfahndungskontrolle verschiedene Betäubungsmittel und mutmaßliches Drogengeld sicher.

Die Insassen des Fahrzeugs wurden festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen 17:40 Uhr unterzog eine Streife auf der A3 bei Bessenbach einen VW Golf einer Fahrzeugkontrolle, der in Richtung Süden unterwegs war. Im Inneren des Fahrzeugs entdeckten die Autobahnfahnder rund ein Kilogramm Haschisch, Kokain im zweistelligen Grammbereich, unerlaubte Dopingmittel und einen fünfstelligen Geldbetrag, der mutmaßlich aus Rauschgiftgeschäften stammt.

Der 24 Jahre alte Fahrer und sein 29-Jähriger Beifahrer wurden in der Folge vorläufig festgenommen. Die Polizisten beschlagnahmten den Pkw und die aufgefundenen Beweismittel. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat noch am gleichen Tag die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurden die beiden Tatverdächtigen am Mittwochvormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ aufgrund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Untersuchungshaftbefehle gegen die Männer, die gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzt wurden.

Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft, unter anderem zu der Herkunft der Betäubungsmittel, dauern unterdessen an.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!