Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach konnte den Sattelzug kurz nach 14:00 Uhr anhalten und den 37-jährigen Fahrer einer Kontrolle unterziehen. Schnell stellten die Beamten fest, dass der Fahrer offensichtlich hochgradig alkoholisiert und somit nicht mehr in der Lage war seinen Sattelzug zu steuern. Schäden an dem Fahrzeug lassen darauf schließen, dass der 37-Jährige mehrfach die Außenleitplanken der Autobahn touchiert haben muss. Um die Weiterfahrt zu unterbinden, stellten die Beamten die Fahrzeugschlüssel sicher, nahmen den Fahrer in Gewahrsam und ließen von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen. Ein Atemalkoholtest am Freitagmorgen erbrachte 17 Stunden nach der Anhaltung noch einen Wert von über 1,6 Promille. Es ist somit davon auszugehen, dass der Fahrer mit noch deutlich höherem Alkoholpegel seinen Sattelzug über die Autobahn gesteuert hat.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken