Aschaffenburg News - Pkw mit Unfallschaden auf Tankstellengelände

Pkw mit Unfallschaden auf Tankstellengelände

Landkreis Miltenberg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein Polizeibeamter in Freizeit ist am Mittwochabend auf einen Pkw aufmerksam geworden, der beschädigt und stark verschmutzt auf ein Tankstellengelände fuhr.

Bei einer nachfolgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand. Der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zum Zeitpunkt seiner Fahrt offenbar unter Alkoholeinfluss. Gegen 22.15 Uhr fuhr der Daimler mit Berliner Zulassung auf das Tankstellengelände in der Hattsteinstraße.  An der vorderen linken Fahrzeugseite befand sich ein Unfallschaden. Darüber hinaus war der Pkw stark durch Erdreich verschmutzt. Es ist daher naheliegen, dass der 29-Jährige Fahrer an bislang noch ungeklärter Örtlichkeit verunfallst ist. Unklar ist, ob hierbei möglicherweise auch ein Fremdschaden entstanden ist. Dem Polizeibeamten in Freizeit kam das Fahrzeug sofort verdächtig vor, weshalb er unverzüglich seine Kollegen verständigte. Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Obernburg waren daraufhin schnell vor Ort und führten eine Kontrolle durch. Hierbei wurde bekannte, dass das Fahrzeug aufgrund fehlenden Versicherungsschutzes zur Entstempelung ausgeschrieben war. Der offenbar alkoholisierte Fahrer, der keine Fahrerlaubnis besitzt, wurde zur Durchführung einer ärztlichen Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. 

Gegen den 29-jährigen Beschuldigten, der aus dem südhessischen Odenwaldkreis stammt, wird nun u.a. wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken