Stadtprozelten: Rehbock verirrt sich auf Hausdach

Landkreis Miltenberg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Einen nicht alltäglichen Hilferuf nahm ein Polizeibeamter der PI Miltenberg am Dienstag gegen 22.30 Uhr telefonisch entgegen. Ein besorgter Bürger aus dem Bergweg in Stadtprozelten, unterhalb der Henneburg meldete, dass sich auf dem abschüssigen Gelände ein etwa einjähriger Rehbock auf sein Hausdach „verirrt“ hätte, dort abgerutscht sei und nun zwischen zwei Häuserfronten in einem Spalt „gefangen“ sei.

rehbockstadtpro az

Beim Eintreffen der Polizeibeamten hatte sich das Tier derart verfangen, dass es weder vor noch zurück konnte. Das Tier war augenscheinlich trotz seiner misslichen Lage wohlauf, weshalb der Rehbock nur durch ein Fenster ergriffen und mit vereinten Kräften an den Läufen in die Wohnung gezogen werden konnte. Sofort wurde dem Tier eine Decke über den Kopf gelegt, wodurch es sich beruhigte.

Der junge Rehbock wurde im Anschluss noch etwa hundert Meter bis zum Mainufer getragen und dort etwas geschockt, jedoch unverletzt, von seinen “Freunden und Helfern“ kurz vor Mitternacht in die Freiheit entlassen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden