Von Donnerstag, 1., bis Samstag, 3. September, nahmen fünf Frauen und sechs Männer, die künftig als Religionslehrer(-in) im Kirchendienst, Pastoral- und Gemeindeassistent(-in) oder Diakon im Hauptberuf tätig sein werden, gemeinsam teil. Die Veranstaltung des Religionspädagogischen Instituts (RPI) und der Abteilung Personalgewinnung und Ausbildung des Bistums fand im Würzburger „Ausbildungszentrum & Priesterseminar“ in der Domerschulstraße statt.

Geleitet wurde sie von Schulrat im Kirchendienst Mario Wald vom RPI und Markus Fastenmeier, Ausbildungsleiter für Gemeinde- und Pastoralassistent(inn)en. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen der Teilnehmenden und dem Austausch über die persönlichen Glaubenswege standen unter anderem Einheiten zur Übersicht über die Ausbildung, eine Einführung ins religionspädagogische Arbeiten, praktische Module wie beispielsweise zur Flipchartgestaltung mit Gemeindereferentin Hanna Lutz-Hartmann und ein Gespräch mit Pastoralreferentin Monika Albert, Leiterin der Abteilung Pastorale Entwicklung, auf dem Programm. Außerdem feierte die Gruppe gemeinsam einen Gottesdienst.

 


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken