Fachtagung: Gutachten und Studien/ Aufarbeitung von Missbrauch

Bayern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Funktion von Gutachten und Studien in der Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch ist Thema der Fachtagung „Sachverstand“ am Donnerstag, 13. Oktober, von 10 bis 17 Uhr im Würzburger Burkardushaus. Veranstalter sind die Domschule Würzburg und das Institut für Prävention und Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt (IPA).

Mit der Gemeinsamen Erklärung zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche in Deutschland seien verbindliche Kriterien und Standards grundgelegt worden, heißt es in der Ankündigung. Gutachten und Studien seien ein zentraler Beitrag zur Aufarbeitung in den (Erz-)Bistümern und setzten wichtige Impulse zum weiteren Umgang mit den Ergebnissen und Empfehlungen. „Jedoch unterscheiden sie sich im Auftrag, in den Zielen und in der Methodik.“ Die Tagung betrachtet die Bedeutung von Studien und Gutachten, ihre Methoden und Lernfortschritte, ihre Rezeption und Wirkung als Beitrag zur Aufarbeitung.

Referenten sind Dr. Bettina Jansen (Rechtsanwältin, Mediatorin, Supervisorin, Köln), Professor Dr. Heiner Keup (Sozialpsychologe, Mitglied in der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung von sexuellem Kindesmissbrauch der Bundesregierung, München), Kai Christian Moritz (Betroffenenbeirat der Deutschen Bischofskonferenz), Professor Dr. Maria Jo Thiel (Medizinerin und Theologin, Straßburg) und Mary Hallay-Witte (Leiterin des IPA, Bonn). Die Teilnahme kostet pro Person 35 Euro (Verpflegungspauschale). Anmeldung bis Mittwoch, 5. Oktober, und weitere Informationen bei der Domschule Würzburg, Am Bruderhof 1, 97070 Würzburg, Telefon 0931/38643111, Internet www.domschule-wuerzburg.de.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken