Kirche vor Ort positiv gestalten

Bayern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Oktober beginnt ein neues „Pastorales Grundseminar“ der Diözese Würzburg für Frauen und Männer, die sich ehrenamtlich in Pfarrgemeinden, Pfarreiengemeinschaften, Pastoralen Räumen und Verbänden engagieren.

Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Zweier- oder Dreierteams, zum Beispiel aus einer Pfarreiengemeinschaft. Interessierte können den fünfteiligen Kurs komplett besuchen oder einzelne Module auswählen. Beginn ist am Freitag, 7. Oktober, um 18 Uhr in der Jugendbildungsstätte Unterfranken in Würzburg. Die weiteren Kurstage finden jeweils von Freitag, 18 Uhr, bis Samstag, 17 Uhr, im Kurhaus Bad Bocklet (18./19. November 2022), im Haus Klara im Kloster Oberzell (20./21. Januar 2023), im Schönstattzentrum Marienhöhe Würzburg (10./11. Februar 2023) und im Geistlichen Zentrum Schwanberg bei Iphofen (17./18. März 2023) statt. Das Seminar wird geleitet von Pastoralreferent Dr. Stefan Heining, im Fortbildungsinstitut der Diözese Würzburg für Fortbildung und Begleitung Ehrenamtlicher zuständig, sowie Pastoralreferentin Melanie Jörg-Kaluza. „Den ehrenamtlich mitarbeitenden Männern und Frauen kommt bereits jetzt und in Zukunft noch stärker für das kirchliche Leben in den Gemeinden eine Schlüsselrolle zu“, sagt Heining. Daher gehe es in dem Kurs darum, Veränderungen in Gesellschaft und Kirche besser zu verstehen, Grundkenntnisse in theologischen Fragen zu gewinnen, praktische Tipps zu sammeln, neue Motivation zu gewinnen und Kontakte zu Gleichgesinnten aufzubauen. Ein Schwerpunkt liegt laut Jörg-Kaluza darin, „neben der spirituellen Vertiefung die verfügbaren eigenen Ressourcen und Möglichkeiten gut einzuschätzen. Zugleich fragen wir nach neuen Formen von Kirche, die spürbar an der Seite der Menschen ist.“

Ein positives Fazit ziehen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vergangenen Grundseminare wie Manuela Neubert (Stadtlauringen). „Wichtig ist mir, die Kirche vor Ort positiv zu gestalten. Und beim Pastoralen Grundseminar wird man so reich beschenkt, auch wenn es erstmal eine kleine Hürde ist, sich anzumelden. Mal ganz bewusst das Zuhause für ein Seminar zu verlassen, war eine tolle Erfahrung.“ Sie nehme gern die positive Energie mit, die sie erfahren habe. Manfred Söllner (Niederwerrn) berichtet: „Da hat sich wirklich eine gute Gemeinschaft entwickelt. Den positiven Geist, den ich hier erfahren habe, will ich gern weitergeben.“ Ähnlich sieht es Gabriele Schäffer (Eibelstadt). „Ich kann es jedem nur empfehlen. Die Wochenenden sind perfekt strukturiert“, lautet ihr Fazit. Die Balance zwischen aktiver, gemeinsamer Arbeit, spirituellen Momenten und genug Raum für die eigene persönliche „Auszeit“ sei sehr gut gewesen. „Auch das Kennenlernen der verschiedenen Häuser war sehr interessant und in jedem Fall eine Bereicherung. Jeder nimmt für sein Ehrenamt neue Ideen und Impulse für seine Gemeinde mit.“ Carmen Ruppel (Motten) freut sich, dass sie ihr berufliches Wissen und ihre Erfahrung einbringen konnte. Franz-Peter Jörg (Waldfenster) erklärt: „Am ‚PGS‘ teilzunehmen kann ich jedem ans Herz legen, der sich für seine Kirchengemeinde interessiert und engagiert. Gut fand ich, wie man sich miteinander austauschen kann.“

Die Diözese finanziert das Grundseminar größtenteils aus Kirchensteuermitteln zur Förderung des Ehrenamts. Der Eigenanteil für jedes Modul beträgt 20 Euro. Darin enthalten sind Übernachtung, Vollpension und Materialien. Weitere Informationen beim Fortbildungsinstitut der Diözese Würzburg, Telefon 0931/38641052 (Dr. Stefan Heining). Anmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Internet unter https://ehrenamt-foerdern.bistum-wuerzburg.de/ unter „Veranstaltungen“. Hier gibt es auch einen Flyer zum Download bereit. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

 


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken