Neuer Träger für „Thüringer Hütte“

Bayern
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Betrieb des Schullandheims „Thüringer Hütte“ der Diözese Würzburg im Landkreis Rhön-Grabfeld wird zum 1. September 2022 unter neuer Trägerschaft fortgeführt.

Neuer Betreiber ist die gemeinnützige variado eG i. Gr. mit Sitz in Würzburg. Nach den Worten des Bischöflichen Finanzdirektors Sven Kunkel wurde ein Betriebsführungs- und Servicevertrag zur Fortführung des Schullandheims „Thüringer Hütte“ in gleicher inhaltlicher Ausrichtung abgeschlossen und am 18. August 2022 unterzeichnet. „Der Diözese Würzburg ist es sehr wichtig, die Fortführung des Betriebs nach der auch coronabedingten Schließung sicher zu stellen“, sagte Finanzdirektor Kunkel. „Mit der variado eG haben wir einen Partner gefunden, der das Schullandheim inhaltlich und zielgruppenorientiert fortführen wird. Seit längerer Zeit stehen wir in Kontakt, doch aufgrund der Coronapandemie hat sich der Abschluss des Vertrags leider verzögert.“

„variado. Die Erlebenswerkstatt“ ist eine eingetragene Genossenschaft in Gründung. Die Synergie der drei Bausteine „Mensch – Natur – Technik“ bildet die Leitgedanken des sozialen Freizeit- und Bildungsangebots von variado. „Mensch“ steht unter anderem für Persönlichkeitsentwicklung, Bildung und Ganzheitlichkeit. Der Baustein „Natur“ beinhaltet Nachhaltigkeit und Umweltbildung genauso wie die Möglichkeit, ressourcenschonendes, natürliches Leben wieder zu erfahren, zu verstehen und zu erlernen. „Technik“ heißt bei variado Verständnis und verantwortungsvoller Einsatz von Technologien sowie Innovationen, Digitalisierung und Interdisziplinarität, erläutert die Genossenschaft.

Die Angebote von variado reichen von Tagesevents über Wochen- oder Wochenendseminare bis hin zur regelmäßigen Begleitung. Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche in Schule und Familie, aber auch Berufstätige und Unternehmen. „Menschen mit Natur und Technik an einem Ort zu verbinden, um diesen zu einem Ort der Begegnung, der Auseinandersetzung, Sensibilisierung und der Bildung zu machen“, ist die Absicht von variado. Vertreten wird die Genossenschaft mit Sitz in Würzburg durch Daniel Friedrich und Jonas Dietz, hinter denen ein knapp 20-köpfiges Gründerteam steht. Weitere Informationen sind unter www.variado.de zu finden.

Die „Thüringer Hütte“ der Diözese Würzburg wurde 1958 in freier Landschaft in der Gemeinde Hausen im Naturpark und Biosphärenreservat Rhön errichtet. 1985 wurde das Schullandheim und Jugendhaus um ein Blockhaus und 2013 mit der Ausrichtung Umweltbildung um ein Energie-, ein Erd- und ein Wasser- und Sanitärhaus erweitert. Bis 2020 wurde die „Thüringer Hütte“ als Schullandheim und Jugendhaus geführt. Am 10. Dezember 2020 gab die Diözese Würzburg bekannt, die Trägerschaft der „Thüringer Hütte“ abzugeben. Die Einrichtung bietet sieben Tagungsräume für bis zu 85 Personen und 13 Gästezimmer für bis zu 70 Personen. In direkter Nachbarschaft liegt der Franziskusweg, der Menschen unterschiedlicher Weltanschauung und religiöser Überzeugung Zugänge zu einer zeitgemäßen Schöpfungsspiritualität bietet.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken