Impulse laden während des Spaziergangs zum Nachdenken und Innehalten ein. Das Würzburger katholische Sonntagsblatt stellt den Rundweg in seiner aktuellen Ausgabe vom 3. Juli vor. Er ist sechs Kilometer lang und führt um den 375 Meter hohen Bischberg. Initiiert wurde er von Gemeindereferentin Angelika Kunkel und vier weiteren Frauen aus den Pfarreiengemeinschaften Laufachtal und „Sankt Vitus im Vorspessart, Rottenberg“. In Briefkästen finden sich unterwegs spirituelle Impulse, die zum Nachdenken einladen. Die Impulse drehen sich zwar um ein gemeinsames Thema, bauen aber nicht aufeinander auf. So kann der Rundweg an verschiedenen Stellen begonnen und jederzeit unterbrochen werden. Pilger aus dem Bistum Würzburg besuchten das Städtchen Oberammergau. Organisiert wurde die Fahrt vom Bayerischen Pilgerbüro der Diözese Würzburg. Dass die 5300 Einwohner zählende Stadt mehr zu bieten hat als das weltberühmte Passionsspiel, sahen sie bei einem Stadtrundgang. Die Kongregation der Erlöserschwestern veranstaltete einen Mobilitätstag, denn ab Herbst soll ihr Areal in der Würzburger Innenstadt autofrei sein. Um die rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Suche nach Alternativen für den Arbeitsweg zu unterstützen, veranstaltete die Kongregation die Informationsveranstaltung. Dort wurden Diensträder, das Firmenabo der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) und ein neues Mitfahrer-Portal vorgestellt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken