Der Mann war gegen 01:30 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als er am sogenannten „Kauppenabstieg“ gegen die rechte Leitplanke prallte, diese etwa 50 Meter lang streifte und sich dadurch den Dieseltank aufriss.

Die Zugmaschine verlor daraufhin einige hundert Liter Diesel, welche alle drei Fahrstreifen verschmutzte. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehren aus Weibersbrunn und Waldaschaff, sowie die Autobahnmeisterei waren bis in die Sonntagmorgenstunden u.a. mit Bergungs-, Aufräum- und Säuberungsarbeiten beschäftigt. Die A3 war bis ca. 04:00 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt komplett gesperrt.

 


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken