Die Kripo Aschaffenburg hofft bei der Tataufklärung auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Dem Sachstand nach hat sich der Einbruch am Samstagabend zwischen 18:00 Uhr und 00:00 Uhr ereignet. Die Täter sind in das Einfamilienhaus im Eichenweg eingestiegen und im Anschluss mit ihrer Tatbeute unerkannt entkommen. Der entstandene Schaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Kripo Aschaffenburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise:

  • Wer hat vor oder auch nach der Tat im Bereich des Anwesens verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt?
  • Wer konnte im Tatzeitraum Geräusche wahrnehmen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg ist für Hinweise unter Tel. 06021/857-2230 erreichbar. Im Zusammenhang mit Einbrüchen gibt die unterfränkische Polizei nochmals die folgenden Verhaltenstipps:

  • Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.
  • Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.
  • Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab – auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen.
  • Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!
  • Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.

Weitere fachmännische Beratung erhält man nach Terminvereinbarung auch jederzeit bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in

  • Würzburg unter Tel. 0931/457-1830
  • Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1830
  • Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1835

Wer sich im Internet zum Thema Einbruchschutz informieren will, erhält unter nachfolgenden Links wertvolle Tipps: 


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!