Ein 49-Jähriger, der mit seinem VW in Richtung Lohr unterwegs war, führte eine Gefahrenbremsung durch, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit zwei Wildschweinen nicht mehr verhindern. Ein hinter ihm befindlicher 20-jähriger Audi-Fahrer übersah die Gefahrenbremsung und fuhr auf den VW auf. Der 49-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 7.500 Euro geschätzt. Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Rothenbuch wurden Erste-Hilfe-, Verkehrslenkungs- und Reinigungsmaßnahmen durchgeführt. Gegen den 20-Jährigen wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden