Eine 20-jährige Dame sorgte am gestrigen Montagmorgen für einen Polizeieinsatz in Mespelbrunn. Gegen 05:45 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Anrufe wegen einer scheinbar verwirrten, laut schreienden Person ein. Diese sei dort auf der Straße vor fahrende Autos gesprungen und habe mit Steinen um sich geworfen. Weiterhin bespuckte sie einen Passanten, welcher seine Hilfe anbot.

In der Nacht vom 01. Juni auf den 02. Juni sind Unbekannte in eine Wallfahrtskirche eingestiegen. Die Täter entwendeten sakrale Münzen und Schmuckgegenstände und flüchteten unerkannt. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hofft auf Hinweise.

Am Freitag, gegen 12 Uhr, befuhr eine 54-jährige mit ihrer Kawasaki die Würzburger Straße in Fahrtrichtung Weibersbrunn. Auf Höhe der Kreuzung zur Hauptstraße bog vor der Motorradfahrerin ein Pkw nach rechts in die Hauptstraße ab. Daraufhin beschleunigte die 54-jährige mit ihrem Motorrad um ihre Geradeausfahrt fortzusetzen. Im gleichen Moment wollte ein 65-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw von der gegenüberliegenden Abbiegespur von der Würzburger Straße in die Hauptstraße abbiegen.

Noch in Tatortnähe konnte die Aschaffenburger Polizei am Freitag, 9. November, einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig festnehmen. Der 41-Jährige steht im dringenden Verdacht, versucht zu haben, in ein Wohnhaus einzubrechen. Der Ermittlungsrichter erließ einen von der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg beantragten Haftbefehl.

Ein bislang noch unbekannter Einbrecher hat im Laufe der vergangenen Woche Gegenstände und Bargeld aus einem Wohnhaus entwendet. Möglicherweise besteht ein Tatzusammenhang mit einer Diebstahlsserie, die sich von Dienstag auf Mittwoch in Hessenthal ereignet hat (wir berichteten). Die Kriminalpolizei Aschaffenburg ermittelt und bittet um Hinweise von möglichen Zeugen.

Am Montag, den 11.10.2021 starten die Bauarbeiten im nächsten Bauabschnitt (2.1) der Ortsdurchfahrt Mespelbrunn. Die Arbeiten beginnen hinter der Einmündung "Bachstraße" und enden nach ca. 940 m hinter dem Einmündungsbereich "Jägerstraße". Während der Bauarbeiten muss die Staatsstraße halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird mittels Baustellenampel am Baufeld vorbeigeführt.

Mutmaßlich eine Handgelenksfraktur zog sich ein 16-Jähriger zu, der am Freitag gegen 14:20 Uhr mit seinem Fahrrad in der Straße „Am Hang“ in Mespelbrunn bergabwärts in Richtung Mühlstraße unterwegs war.

Ungefähr 11.000 Euro Sachschaden sowie drei Verletzte, die ins Krankenhaus mussten - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Landesstraße 3121, bei dem der Unfallverursacher flüchtete. Der Unfall ereignete sich bereits am vergangenen Freitag (10.09.).