Passagierschiff kollidiert mit Schleusentor - Schifffahrt kommt zum Erliegen

Markt Stockstadt am Main
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am späten Mittwochabend kollidierte ein Passagierschiff bei der Einfahrt in die Schleuse Kleinostheim mit dem Schleusentor.

Am Schiff entstand nur geringer Sachschaden. Das Schleusentor war nicht mehr funktionsfähig, sodass die Schifffahrt über Stunden zum Erliegen kam. Gegen 22:50 Uhr fuhr ein Passagierschiff mit über 200 Personen an Bord in die Schleusenkammer ein. Mutmaßlich aufgrund eines Fahrfehlers kollidierte das Schiff hierbei mit einem Schleusentor. Nach derzeitigen Erkenntnissen entstand an dem Fahrgastkabinenschiff nur geringer Sachschaden. Das Schleusentor war aufgrund des Zusammenstoßes nicht mehr funktionsfähig. Die Schifffahrt kam daher zum Erliegen und es mussten zahlreiche Schiffe vor Ort anlegen.

Das Passagierschiff machte in der Folge in der Schleusenkammer fest und die Fahrgäste blieben an Bord. Die Wasserschutzpolizei Aschaffenburg und das Wasserschifffahrtsamt wurden sofort verständigt. Am Donnerstagvormittag reparierten Taucher das Tor. Der entstandene Sachschaden ist glücklicherweise nur gering. Die Schifffahrt konnte nach etwa 11 Stunden wieder frei gegeben werden. Verletzt wurde niemand. Der Kapitän muss sich nun in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!