Nach zweijähriger Pause, konnten die Mitglieder der OG Schöllkrippen endlich wieder zur traditionellen Maiandachtsfeier an der Antoniuskapelle, zusammenkommen. Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich 40 Gläubige und zelebrierten die Messe mit Kirchenliedern und Gebeten. Eine Möglichkeit zur Ruhe und inneren Einkehr, die hier mitten im Wald, ein besonderes Ambiente fand. Begleitet wurde der Gesang von Klaus Elsässer, der die Gruppe mit dem Akkordeon begleitete. An dieser Stelle, ein herzliches Dankeschön dafür! In einer emotionalen Fürbitte wurde dieses Jahr an die Bürger der Ukraine gedacht.

Frank Elsesser, Kaplan in der Untergliederung Lohr am Main im Pastoralen Raum Lohr am Main, wechselt zum 1. September 2022 als Pfarrvikar in den Pastoralen Raum Würzburg links des Mains. Elsesser stammt aus der Pfarrei Sankt Katharina Ernstkirchen-Schöllkrippen. Nach dem Abitur studierte er Theologie in Würzburg und Münster und schloss 2017 mit dem Magister Theologiae ab. Bischof Dr. Franz Jung weihte ihn am 8. Juni 2019 im Würzburger Kiliansdom zum Priester.

20 Naturfreunde, Mitglieder und Gäste der OG Schöllkrippen vom Spessartbund machten sich am Vormittag auf den Weg, um den 1. Mai zu begrüßen.

Traditionelle Maiandacht an der Antoniuskapelle am 19. Mai - Treffpunkt hierfür ist um 13.30 Uhr am Marktbrunnen in Schöllkrippen, gemeinsam werden  die etwa 2 km zur Antoniuskapelle zu Fuß zurück gelegt. Dort wird vor der Kapelle die Maiandacht gefeiert, die, von Frau Krausebaum, sicherlich erneut liebevoll gestaltet sein wird. Anschließend ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt, denn die Hüttenwirtin öffnet die Rodberghütte für alle Naturfreunde. So steht einem geselligen Beisammen sein nichts mehr im Wege. Die Wanderwartin Hiltrud Schönborn freut sich auf rege Teilnahme.

Zwischen Samstag und Donnerstag beschädigte ein Unbekannter alle vier Reifen eines Traktors. Dieser war in der verlängerten Raingartenstraße abgestellt. Der Gesamtschaden summiert sich auf 7.000 Euro.

Im Rahmen der „Städtereisen“ erkundeten die Wanderfreund*innen der OG Schöllkrippen das malerische Städtchen Miltenberg. 20 Ausflügler machten sich um 10 Uhr in Schöllkrippen auf den Weg. Mit Bus und Bahn, ging es voller Vorfreude, dem Ziel entgegen. Dort angekommen, teilte sich die Gruppe in mehrere kleinere Gruppen auf und erkundete so die schöne Stadt. Idyllisch gelegen, lud das Mainufer geradezu zu einem Spaziergang ein.

Über den Tag des 18.04.2022 wurden durch einen oder mehrere nicht bekannte Täter in einem im Bau befindlichen Haus des Steinbornwegs in Schöllkrippen mehrere Holz- und Plastikstückchen angezündet.

Die furchtbaren Bilder und Nachrichten des Kriegs in der Ukraine haben auch die Mitarbeitenden der Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft stark betroffen. Das Team ist daher einem Spendenaufruf gefolgt und hat innerhalb von drei Wochen über 2.250 Euro für den Verein „SONETSCHKO Kinderheimhilfe Ukraine“ durch Spenden der Mitarbeitenden gesammelt. Dieser Betrag wurde seitens des Aufsichtsrats und der Geschäftsführung verdoppelt, so dass dem Verein jetzt eine Gesamtsumme von 4.500 Euro zukommen.

Die nächste Sitzung des Marktgemeinderates Schöllkrippen findet am Montag, 25.04.2022, um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus "Schneppmicher", Kirchpfad 2, 63825 Schöllkrippen statt.