Linde in Kahl: Arbeiter stirbt nach Sturz vom Dach im Krankenhaus

Aktuelles
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Samstagmorgen kam es zu einem folgeschweren Arbeitsunfall bei der Linde Material Handling GmbH an der bayrisch-hessischen Grenze in Kahl am Main. Aus bislang ungeklärten Gründen stürzte ein Arbeiter bei Dacharbeiten von einem 15 Meter hohen Gebäudedach. Er wurde dabei lebensbedrohlich verletzt und verstarb wenig später im Krankenhaus.

kahltodelicherunf_az.jpg

Ein ersteintreffender Rettungswagen aus dem hessischen Großkrotzenburg und ein Notarzt aus Hanau hatten unverzüglich mit den Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen. Auch ein Rettungshubschrauber aus Frankfurt wurde an die Einsatzstelle angefordert und unterstützte die Maßnahmen. Die Rettungskräfte kämpften rund 30 Minuten vor einer Werkshalle um das Leben des Mannes. Er wurde während den laufenden Reanimationsmaßnahmen in ein Aschaffenburger Krankenhaus transportiert.

Die Polizei eskortierte die Rettungskräfte von Kahl aus zum Klinikum Aschaffenburg. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Kriminalpolizei nahm vor Ort noch am Mittag die Ermittlungsarbeiten auf. Im Einsatz waren Rettungsdienst und Polizei.

Foto: 5vision.media


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!

Kommentar schreiben

Senden