Nach einer verbalen Auseinandersetzung hat am Montagabend der Fahrer eines Renaults mit einer Warnbake auf die Windschutzscheibe eines Fords eingeschlagen.

Pater Nicola Curcio (43), Leiter der Franziskanischen Gemeinschaft von Betanien in Aschaffenburg, wird zum 15. Juni 2022 Pfarradministrator der Pfarrei Aschaffenburg-Sankt Peter und Paul (Obernau) sowie der Kuratie Aschaffenburg-Sankt Matthäus (Gailbach) im Pastoralen Raum Aschaffenburg. Dienstort ist das Pfarramt in Obernau, Wohnort das Kloster in Aschaffenburg. 

Die Mehrzweckhalle in Obernau kann ab sofort wieder von Vereinen genutzt werden. In den vergangenen Wochen hatte die Stadt die Halle als Notunterkunft für Flüchtende aus der Ukraine bereitgehalten. Weil der Zustrom an Flüchtenden abnimmt und andere Unterkünfte, etwa auf dem Impressgelände, bezugsfertig sind, wird die Mehrzweckhalle im Moment nicht gebraucht. Im Notfall kann die Halle innerhalb von 12 Stunden wieder zur Notunterkunft umgerüstet werden.

Am Samstag, gegen 12:35 Uhr, kam es auf der Ortsentlastungsstraße in Obernau zu einem Verkehrsunfall. An der ampelgeregelten Einmündung zur Maintalstraße wollte eine 86-jährige Renault-Fahrerin dem Straßenverlauf in Richtung Sulzbach folgen.

Im Zeitraum von Donnerstag, 20:15 Uhr bis Freitag, 07:15 Uhr brach ein unbekannter Täter in eine Firma in der Ruchelnheimstraße ein. Der Unbekannte hebelte mit massiver Gewalt insgesamt vier Türen auf. Nach derzeitigem Kenntnisstand hinterließ der Täter mehrere tausend Euro Sachschaden. Was die unbekannte Person in dem Gebäude wollte, ist noch ungeklärt.

Die Obernauer Mehrzweckhalle am Heidig wird für den Sport- und Veranstaltungsbetrieb ab Freitag, 18. März, gesperrt. Die Halle wird so ausgestattet, dass eine Unterbringung kurzfristig durch die Regierung zugewiesener Geflüchteter vorübergehend möglich ist. Die Regierung hat die Stadt aufgefordert, derartige Notfallkapazitäten zusätzlich zu schaffen.

In den vergangenen Tagen wurden im Stadtteil Obernau, aber eventuell auch in anderen Stadtteilen, Handzettel für eine „Sammlung“ an die Haushalte verteilt. Diese Sammlung soll am kommenden Dienstag, 22. Februar, zwischen 7 und 14 Uhr durchgeführt werden. Gesammelt wird alles, was nicht mehr benötigt wird, auch Autos, Fahrräder und Elektrogeräte. Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz weist darauf hin, dass diese Sammlung nicht zulässig ist, weil dem Amt keine erforderliche Anzeige vorliegt.

Ein 38-jähriger Täter hatte am Montagabend gegen 20:45 Uhr im stark alkoholisierten Zustand die Fensterscheibe eines Getränkemarktes in der Maintalstraße in Obernau eingeschlagen und gelangte so ins Innere des Gebäudes. Ein Zeuge hatte den Täter beobachtet und den Vorfall der Polizei gemeldet. Eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg konnte kurz darauf den Einbrecher noch im Getränkemarkt stehend antreffend.

Ein unbekannter Täter besprühte zwischen Freitagnacht, 22:00 Uhr und Samstagmorgen, 03:00 Uhr, die Hauswand eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße in Obernau mit lila Farbe.

In der Zeit zwischen Freitag, 19.11.2021, 16:00 Uhr bis Montag, 22.11.2021, 10:00 Uhr, verunreinigten bislang unbekannte Täter ein Schulgebäude im Stadtteil Obernau mit Farbe.

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner neu

Kontakt (3)

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken