Dieser endete für den Mann mit seiner Ingewahrsamnahme und einer Anzeige. Eine Streife der Aschaffenburger Polizei wurde am Samstag, gegen 03:40 Uhr, von einem Passanten in der Hanauer Straße gestoppt. Dieser gab an, soeben von einem Unbekannten an der naheliegenden Tankstelle beleidigt, bedroht und auch geschlagen worden zu sein. Ebenso hätte der Unbekannte einen Hund an dessen Leine über das Gelände gezogen. Der augenscheinlich alkoholisierte Tatverdächtige konnte durch die Streife angetroffen werden. Dieser musste, nachdem er mehreren Aufforderungen eines Platzverweises nicht nachgekommen ist, in Gewahrsam genommen werden. Hierbei beleidigte er die beiden eingesetzten Beamten mehrfach. Der Hund des Mannes wurde durch einen Diensthundeführer in ein Tierheim gebracht.

Den 39-jährigen Tatverdächtigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Beleidigung, Bedrohung, und Körperverletzung.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!