In diesem Rahmen bietet die lokale Projektgruppe „Untermain psychisch stark“ von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr einen Infostand am Eingang der City-Galerie im Schöntal an. Dabei stellen sich zahlreiche, regionale Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen vor. An diesem Tag erreicht die deutschlandweite MUT-Tour Aschaffenburg und wird von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr ebenfalls vor Ort sein und sich mit Interessierten austauschen. Anschließend besteht die Möglichkeit, sich der MUT-Tour mit dem Fahrrad anzuschließen, wenn sie ihren Weg nach Laufach fortsetzt. Begleitet wird die Tour-Etappe vom ADFC Aschaffenburg-Miltenberg. Die MUT-Tour wird vom Mut fördern e. V. organisiert und führt etappenweise durch Deutschland. Sie soll auf Depressionen aufmerksam machen und für die Offenheit im Umgang mit der Erkrankung werben.

Die lokale Projektgruppe „Untermain psychisch stark“ ist Teil der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft PSAG. Ihr Ziel ist es, Ausgrenzung und Stigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen entgegen zu wirken. Um die Menschen zu sensibilisieren, setzt sie insbesondere auf Aktionen in der jährlichen Woche der seelischen Gesundheit. Mitglied in der Projektgruppe „Untermain psychisch stark“ sind:

  • Alzheimer Gesellschaft Aschaffenburg e. V.
  • Beratungsstelle Demenz Untermain
  • Bezirkskrankenhaus Lohr
  • EX-IN Genesungsbegleiter*innen Untermain
  • Gesundheitsregionplus Stadt und Kreis Aschaffenburg
  • Gesundheitsamt des Landratsamts Aschaffenburg
  • Koordinierungsstelle für frühe Hilfen und Vernetzung im Landratsamt Aschaffenburg
  • MiL - Mitten im Leben
  • Oberlicht e. V.
  • Psychosoziale Beratungsstelle des Caritasverbandes Aschaffenburg e. V.
  • Selbsthilfe bei Depressionen e. V.
  • Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Aschaffenburg
  • Sozialpsychiatrischer Dienst der AWO Bezirksverband Unterfranken e. V.
  • Verein der Angehörigen psychisch Kranker Aschaffenburg und Umgebung e. V.

Weitere Informationen finden sich sowohl auf der Homepage zur MUT-Tour unter www.mut-tour.de als auch auf der Website der PSAG unter www.psag-untermain.de.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!