Gegen 17.30 Uhr zog eine massive Gewitterfront über das Stadtgebiet von Aschaffenburg. Ein Blitz schlug in ein Reihenhaus in der Rhönstraße ein und verursachte einen Dachstuhlbrand, der auf mehrere Häuser übergriff. Die Feuerwehr Aschaffenburg war mit einem Großaufgebot im Einsatz und wurde von Kräften der Feuerwehr Mainaschaff unterstützt. Drei Drehleitern und zahlreiche Atemschutzgeräteträger waren im Einsatz. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden, jedoch hatte sich das Feuer bereits in der Dachhaut ausgebreitet, sodass diese teilweise geöffnet und die Dämmung entfernt werden musste, um letzte Glutnester ablöschen zu können.

Insgesamt waren drei bis vier Reihenhäuser von dem Brand betroffen, die nun teilweise vorübergehend unbewohnbar sind. Der Rettungsdienst und ein Notarzt waren vorsorglich vor Ort, verletzt wurde jedoch niemand. Die Rhönstraße war während des Einsatzes für mehrere Stunden voll gesperrt. Die weitere Sachbearbeitung hat die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernommen.

Parallel zum Brandgeschehen in der Rhönstraße mussten im Stadtgebiet mehrere weitere unwetterbedingte Einsätze abgearbeitet werden. Unter anderem waren mehrere Rauchentwicklungen gemeldet worden, ein Boot war auf dem Main kurzfristig abgetrieben und verschiedene Brandmeldeanlagen hatten ausgelöst.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!